Deutschland Studenten fühlen sich zunehmend unter Druck gesetzt

Laut einer Studie des Berliner Bundesbildungsministeriums fühlt sich jeder zweite Student stärker unter Druck gesetzt als früher. Viele machen sich Sorgen, das Studium überhaupt zu schaffen. Diese Sorgen haben im Vergleich zu den vergangenen Jahren stark zugenommen. Die enorme psychische Belastung ist vor allem bei Studenten der neuen Bachelor Studiengänge zu beobachten. Schuld an dieser Belastung ist die gigantische Menge an Unterrichtstoff, die binnen kürzester Zeit durch Prüfungen abgefragt wird.

Doch wie kann man diesen Druck verringern oder seid ihr der Meinung das Stress etwas völlig natürliches ist und quasi zu jedem Studium dazu gehört? Ich bin auf eure Meinungen gespannt…

Hinterlasse einen Kommentar