Die Unis brennen – Update

In Wien hat alles begonnen und – analog zum Namen der Aktion – haben sich die Studentenproteste wie ein Lauffeuer ihren Weg durch ganz Europa und sogar bis in die USA gebahnt.

Zur Zeit werden Unis in folgenden Städten besetzt:

Berlin, Bielefeld, Coburg, Darmstadt, Dresden, Duisburg, Essen, Göttingen, Würzburg, Potsdam, Osnabrück, München, Mönchengladbach, Mainz, Landau, Hildesheim, Heidelberg, Hannover, Hamburg und Greifswald.

In Österreich werden nach wie vor sechs Universitäten blockiert. Im Vereinigten Königreich protestieren die Studenten in London und Birmingham und Berkeley in den USA ist auch in der Hand ihrer “Kunden”.

Marburg, Tübingen und die Uni Münster wurden, teilweise unter Einsatz der Polizei, inzwischen geräumt.

Die aktuellsten News findet man auf der Homepage bildungsstreik2009.de, auf der auch die Ableger der jeweiligen Städte verlinkt sind. Ebenfalls zu empfehlen ist die Seite unsereunis.de.

Auch an meiner Uni in Regensburg kommt langsam was in Gang. Weitere Informationen bekommt Ihr auf twitter durch die Nutzer BildungsstreikR und RGBbrennt.

Uni-Blog verfolgt die Entwicklung natürlich weiter und wird Euch informieren, sobald es Neuigkeiten gibt.

3 Kommentare

  1. Jochen sagt:

    laut studiVZ findet in Albanien Hungerstreik statt…schon krass das Ganze…hoffentlich wird was bewegt.

  2. KOM sagt:

    all das wird den prozess nicht aufhalten…

  3. natalie koop sagt:

    vielleicht kommt ja bei den anderen unis was gutes dabei raus – bei uns gibts nur chaos und ehrlichgesagt stimme ich nicht so wirklich mit den besetzern in wien überein.

Hinterlasse einen Kommentar