Hat der erste Mensch im All schon Aliens gesehen?

Vor 50 Jahren, am 12.04.1961 startete der sowjetische Kosmonaut Juri Gagarin an Bord der „Wostok 1“ zur ersten Weltallreise. Was kaum jemand weiß: Er berichtete nach seinem Ausflug ins All von Ufos, die seinen Weg gekreuzt haben sollen!

Was hat Juri Gagarin vor 50 Jahren im All gesehen, während er 108 Minuten um die Erde kreiste?
In einer sowjetischen Studie über die Begegnung von Kosmonauten mit Ufos soll er folgendes gesagt haben: „Sie sind real, und sie fliegen mit unglaublicher Geschwindigkeit. Wenn man es mir erlaubt, dann berichte ich gern mehr über meine Sichtung im Orbit“

Auch mehrere Nachfolger Gagarins im sowjetischen Raumfahrtprogramm sollen unbekannte Flugobjekte während ihren Reisen gesehen haben. Ein russischer Oberst in Pension berichtete US-Autoren folgendes: „Es gab 40 Fälle, in denen unsere Piloten Ufos begegnet sind“. Es wird erzählt dass bei drei Begegnungen mit Ufos im All die Piloten das Objekt verfolgen und dann beschießen sollten. Aber nach dem Angriff änderten die Ufos ihre Geschwindigkeit. Als die Kosmonauten die unbekannten Flugobjekte verfolgen wollten verloren sie die Kontrolle und stützten ab. Zwei dieser drei Piloten starben. „Danach bekamen die Piloten immer andere Befehle: Wenn sie ein Ufo sahen, sollten sie umdrehen und verschwinden,“ berichtet der ehemalige Oberst.

Hinterlasse einen Kommentar