Möglichkeiten zur sozialen Arbeit für Studenten

Es gibt die verschiedensten Einrichtungen bei denen man soziale Arbeit als Student ableisten kann und damit der Gesellschaft etwas gutes tut. So kann man sich beispielsweise bei Jugendprojekten engagieren, die es in vielen größeren Städten gibt und die immer wieder vom Aus bedroht sind, weil die Gelder für die Unterhaltung von Jugendzentren u.ä. nicht ausreichen. Solche Einrichtungen freuen sich immer wieder über Mitarbeiter, die auch unentgeltlich einen Dienst übernehmen und sei es nur einmal in der Woche für wenige Stunden. In vielen Städten beispielsweise gibt es die Tafel, bei der Hilfsbedürftige und sozial schwache Familien für einen Euro Lebensmittel einkaufen können. Solche Einrichtungen sind immer wieder auf die Mitarbeit von ehrenamtlichen Helfern angewiesen.

Es gibt allerdings im Bereich der sozialen Arbeit als Student nicht viele Arbeitsstellen, die man als Nebenjob ansehen kann und bei denen ein angemessenes Entgelt in die Haushaltskasse fließt. In dem meisten sozialen Berufen ist eine Ausbildung erforderlich, die in den pädagogischen Bereich hinein geht. Über eine derartige Ausbildung verfügen die wenigsten Studenten. Dennoch kann man einfach bei unterschiedlichen Hilfseinrichtungen und Jugendgruppen nachfragen, ob die Möglichkeit für einen Nebenjob besteht. Soziale Arbeit als Student kann man eventuell auch bei Ferienfreizeiten finden und so die Betreuung von Kindern und Jugendlichen perfekt mit einem Urlaub kombinieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook