Nach dem Master-Studium in die Selbstständigkeit

Im Studium wird für die Studenten der Grundstein für die Karriere gelegt. Dort erhalten sie das nötige Rüstzeug, um erfolgreich in die Zukunft zu starten.

Auf der Internetseite www.flyerpilot.de/falzflyer.htm können die Studierenden während oder auch nach ihrem Studium z. B. Flyer bestellen und drucken lassen. Da für viele Studenten heutzutage ein Bachelorabschluss noch nicht reicht, entscheiden sich einige für das Besuchen eines Masterstudiengangs, um danach in die Selbstständigkeit zu starten.

Vorteile der Selbstständigkeit
Selbstständige Personen können ihre eigenen Ideen verwirklichen und somit ihre Ziele erreichen. Es werden also keine Ziele von z. B. einem Vorgesetzten vorgegeben, sondern man setzt sich diese selbst und kann dann an der Realisierung arbeiten. Zusätzlich besteht keine Einschränkung in der Entscheidungsbefugnis.

Man kann somit alle anstehenden Entscheidungen selbst treffen und muss sich weder mit anderen Personen absprechen noch die Entscheidungen rechtfertigen. Der Grad an Selbstverwirklichung ist also dementsprechend hoch. Wenn durch die Selbstständigkeit Erfolge generiert werden kann, führt dies zu einem hohen Ansehen in der Gesellschaft.

Man hat also durch seine eigenen Ideen und Entscheidungen Geld verdient und hat sich in seiner Arbeit erfolgreich verwirklicht. Bei großem Erfolg ist somit natürlich auch ein hohes Einkommen möglich und man kann den Gewinn für die eigenen Leistungen selbst ernten und muss diese mit keinem teilen.

Für viele Menschen ist die Selbstständigkeit ein Weg, um der Arbeitslosigkeit zu entgehen. Deswegen entscheiden sich viele Studenten anstatt nach ihrem erfolgreichen Masterstudium endlose Bewerbungen zu schreiben, sich selbstständig zu machen. Natürlich herrscht bei eigenen Ideen und Entscheidungen auch eine sehr hohe und intrinsische Arbeitsmotivation.

Nachteile der Selbstständigkeit
Natürlich kann die Selbstständigkeit auch Nachteile mit sich ziehen. Es können Umsatzeinbußen eintreten, sodass das Gehalt in den Monaten Schwankungen unterliegen kann. Somit kann vom Selbstständigen nicht immer vorausgesetzt werden, dass der gleiche Betrag am Ende des Monats auf dem Konto liegt.

Des Weiteren birgt die Selbstständigkeit natürlich ein hohes finanzielles Risiko für die Beteiligten, da diese oftmals mit ihrem privaten Vermögen haften. Dies kann einen sehr hohen Druck auf die betroffenen Personen ausüben. Zusätzlich herrscht bei selbstständigen Personen oftmals eine hohe arbeitszeitliche Belastung, da es sich meist nicht nur um eine 40-Stunden-Woche handelt.

1 Kommentar

  1. Lukas G. sagt:

    Vorallem die Nachteile der Selbstständigkeit haben mich damals bewogen, nicht in die Selbstständigkeit zu gehen. Hinzu kommt die meist mangelnde praktische Erfahrungen.
    Deswegen denke ich: erst Erfahrungen sammeln, Handwerkszeug aneingenen und dann sinken auch die Risiken der Selbstständigkeit.

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook