Studenten Wohngemeinschaft

Die Studenten Wohngemeinschaft ist die günstigste Art und Weise als Student zu wohnen, denn so teilt man sich die Kosten der Miete und der Nebenkosten durch alle Personen, die in der Studenten Wohngemeinschaft zusammenleben. Zudem ist mit der Studenten Wohngemeinschaft der Vorteil verbunden, dass man eigentlich niemals alleine ist. Stammen die Mitbewohner auch noch aus dem gleichen Studiengang und Studienfach, kann man zusammen für die Prüfungen lernen und die Vorlesungen besuchen, was wiederum sehr vorteilhaft sein kann. Für viele Studenten ist die Wohngemeinschaft das A und O eines Studiums und nicht selten wichtiger als das Studium selbst.
In vielen typischen Studentenstädten gibt es Mitwohnzentralen, über die man ein freies Zimmer in einer Studenten Wohngemeinschaft bekommen kann. Hier treffen wie bei einem Immobilienmakler Angebot und Nachfrage aufeinander, allerdings ohne das eine hohe Courtage für die Vermittlung gezahlt werden muss. Des Weiteren gibt es in den Unis und Hochschulen in der Regel das gute alte Schwarze Brett, an dem man ebenfalls Angebote für freie Zimmer in einer Studenten Wohngemeinschaft finden bzw. nach einem entsprechenden Zimmer suchen kann. Wer selbst auf die Suche nach einer Wohnung geht, die als Studenten Wohngemeinschaft herhalten soll, der sollte in jedem Fall den Vermieter im Vorfeld in Kenntnis setzen. Nicht alle Vermieter sind von dieser Wohnform begeistert.

Hinterlasse einen Kommentar