Studentische private Krankenversicherung sinnvoll?

Für Studenten ist die private Krankenversicherung (PKV) bestens geeignet. Denn die PKV bietet Studenten mehr Leistungen zu einem niedrigeren Beitrag als eine gesetzliche Krankenversicherung (GKV). Studenten haben bei Beginn ihres Studiums den Vorteil, dass sie sich von der Versicherungspflicht befreien lassen und sich selbst bei einer privaten Krankenversicherung versichern können. Ein unabhängiger PKV Vergleich ( http://www.pkv-vergleich.de/ ) hilft Studenten dabei, den richtigen Tarif der privaten Krankenversicherung zu finden.

Studenten in der PKV: Je früher, desto besser

Studenten, die sich privat krankenversichern möchten, tun gut daran, dies von Beginn ihres Studiums an zu tun. Denn je früher sie der privaten Krankenversicherung beitreten, desto niedriger sind ihre PKV Beiträge. Dies liegt daran, dass sich der PKV Beitrag aus den individuellen Voraussetzungen des einzelnen Versicherten zusammensetzt. Studienanfänger sind in der Regel jung, erfreuen sich bester Gesundheit und haben keine umfängliche Krankenvorgeschichte. Beste Bedingungen also dafür, einen günstigen PKV Beitrag vereinbaren zu können. Denn wer früh, also zu Beginn seines Studiums, bei der privaten Krankenversicherung eintritt, kann sich auch im späteren Leben über niedrigere Beiträge freuen, als wenn er sich erst zum Ende seines Studiums oder bei der Berufsaufnahme privat krankenversichert.

PKV: Mehr Leistungen für Studierende

Die gesetzlichen Krankenkassen sparen in den letzten Jahren an allen Ecken und Enden, was sich negativ auf die Leistungshöhe auswirkt. Studenten, die in einer GKV versichert sind, müssen daher in vielen Bereichen der Gesundheitsversorgung einen großen Teil der Kosten selbst tragen. Ein gutes Beispiel sind zahnärztliche Behandlungen oder, falls er benötigt wird, der Zahnersatz. Hier kommen rasch mehrere tausend Euro zusammen, die sich der Student nicht leisten kann. Bei einer privaten Krankenversicherung sieht es dagegen ganz anders aus. Denn die PKV übernimmt in den meisten ihrer Tarife einen großen Teil der Leistungen, die eine gesetzliche Krankenversicherung schon seit Jahren nicht mehr trägt.

PKV für Studenten berechnen und vergleichen

Die meisten Studenten verfügen natürlich nicht über viel Geld, dies ist auch keine Schande, denn Lehrjahre sind nun einmal keine Herrenjahre. Umso wichtiger ist es daher für Studenten, den richtigen Tarif der privaten Krankenversicherung abzuschließen. Denn dieser erspart ihnen bei großer Leistungshöhe viele Kosten und kostet sie trotzdem nur einen geringen Monatsbeitrag. Doch wie soll man den geeigneten PKV Tarif für Studenten finden? Abhilfe schafft ein Online PKV Rechner ( http://www.pkv-vergleich.de/private-krankenversicherung-rechner ), der eine direkte Erfassung der Erwartungen und Vorgaben des PKV Interessenten erlaubt. Durch den PKV Rechner können Studenten nicht nur leicht und unkompliziert den richtigen PKV Tarif finden, sie sparen dabei auch noch Zeit und Aufwand.

1 Kommentar

  1. Thomas Ludolph sagt:

    Mit dem von Ihnen empfohlenen Online-Rechner zur privaten Krankenversicherung, können sich Studenten zumindest einen ersten Überblick über Beiträge und Leistungen verschaffen. Eine persönliche Beratung, die auch die Nachteile einer privaten Krankenversicherung umfasst, sollte auf jeden Fall vor einem Abschluss in Anspruch genommen werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook