Studieren in Fernost – Warum man im Osten Deutschlands studieren sollte

“Willkommen im Osten” – so lautet der Titel des ersten Beitrags auf dem offiziellen Blog zur neuen Kampagne “Studieren in Fernost” der Hochschulinitiative Neue Bundesländer. Um was geht es? Akutelle Zahlen zeigen, dass es nur 4 % der westdeutschen Abiturienten an ostdeutsche Hochschulen zieht, während immerhin 22 % der ostdeutschen Abiturienten in den Westen “abwandern”.

Woran liegt das? Sind die Hochschulen im Osten etwa schlechter? Nein, eher das Gegenteil ist der Fall und genau aus diesem Grund will man mit der am 2. April 2009 gestarteten Werbekampagne die ostdeutschen Hochschulen den Menschen näher bringen. Auf StudierenInFernost.de findet ihr Bilder, Videos und weiteres Informationsmaterial. Im übrigen ist das Blog in meinen Augen genial designed und auf jeden Fall einen Klick wert!

4 Kommentare

  1. Joerg sagt:

    Der Osten ist für ein Studium bestimmt nicht schlecht, man denke z.B. an Leipzig!

  2. Frank sagt:

    Bekannter von mir studiert in Leipzig, der ist eigentlich auch ganz zufrieden. Oder Micha?

  3. Moewe sagt:

    Man beachte auch, dass die neuen Bundesländer keine Studiengebühren verlangen. Das zieht mehr Westdeutsche “rüber”.

  4. Frank sagt:

    Ich denk auch, dass viel mit den Studiengebühren zusammenhängt…

Hinterlasse einen Kommentar