Was ist Suchmaschinenoptimierung?

Die Suchmaschinenoptimierung ist ein Teilbereich des Suchmaschinen-Marketings und wird mit SEO abgekürzt. Dies steht für „Search Engine Optimization“ und bedeutet, dass bestimmte Maßnahmen ergriffen werden, mit denen die Auffindbarkeit und damit verbunden der Bekanntheitsgrad einer Website gesteigert wird. In der Suchmaschinenoptimierung kennt man hierfür Methoden, die sich auf der einen Seite auf die Struktur und die Inhalte der Webseite selbst beziehen. In Fachkreisen wird dies On-Page-Optimierung genannt. Auf der anderen Seite kennt die Suchmaschinenoptimierung Maßnahmen, die von außen einen Einfluss auf den Bekanntheitsgrad einer Webseite nehmen. Letzteres gelingt beispielsweise durch den Linkaufbau, also die Verlinkung von Webseiten auf die Webseite, die optimiert werden soll. Diese Art der Suchmaschinenoptimierung wird im Fachjargon Off-Page-Optimierung genannt. Das Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist grundsätzlich, eine Webseite bei in Frage kommenden Suchanfragen über Suchmaschinen auf die oberen Plätze zu bringen.

Die Suchmaschinenoptimierung ist eine sehr undurchsichtige Angelegenheit geworden, die viel Fachwissen erfordert. Der Laie kann damit recht schnell überfordert sein. Wer sich die Suchmaschinenoptimierung nicht selbst zutraut, der kann auch im Internet nach einer Agentur suchen, die diese Dienstleistung anbietet. Am einfachsten lässt sich dabei in einer Suchmaschine nach SEO Agentur in Berlin bzw. der Stadt in der man wohnt, sofern die räumliche Nähe eine entscheidende Rolle spielt, sucht.

1 Kommentar

  1. Sirius sagt:

    Die Suchmaschinenoptimierung ist wirklich untersessen sehr kompliziert und gerade für Laien eine ziemlich undurchsichtige Angelegenheit geworden. Die neuesten google-Kenntnisse und viel Fachwissen sind zwingend notwendig. Wenn man sich etwas damit beschäftigt ist es aber eine tolle Marketing-Geschichte.

Hinterlasse einen Kommentar