Referat über das Gehirn

Das Gehirn
Allgemeine Informationen
- Das Gehirn ist ein sehr wichtiges Organ in unserem Organsystem, denn dieses
verarbeitet alle aufgenommenen Information und wandelt diese in Reaktionen um oder
speichert sie als prägenden Eindruck ab
- Darüber hinaus löscht das Gehirn wichtige Infromationen oder welche die nicht mehr
benötigt werden
- Das Gehirn hat einen Speicherplatz von etwa 100 Terabyte
- Es gibt Unterschiede bei dem Gewicht eines männlichen Hirns und eines weiblichen
Gehirns. Das männl. wiegt im Durchschnitt etwa 1375 Gramm und das weibl. ca. 1250
Gramm
- Trotz des geringen Anteils an der Körpermasse, benötigt das Gehirn etwa 20% des
Energiebedarfs des menschlichen Körpers
Großhirn
- Das Großhirn besteht aus zwei Hemisphären, die mit dem Balken verbunden sind.
- Der Balken ist ein Geflecht aus vielen Nervenbündeln
- Die Hirnrinde, die äußere Schicht des Großhirns, zeigt die vielen Furchen dadurch, da
die Hirnrinde mehrfach gefaltet ist, dabei hat die Hirnrinde eine dicke von 2-5mm
- Im Großhirn sind Lern-,Sprech-und Denkfähigkeit und das Bewusstsein sowie das
Gedächtnis vorhanden
- In der linken Hemisphäre sitzen in der Regel Logik und Sprache, in der rechten
Hemisphäre sitzen meistens Kreativität und Orientierung
- Die Hirnrinde nimmt die Informationen der Sinnesorgane auf und verarbeitet diese
Kleinhirn
- Ein weiterer Bereich des Gehirns, ist das Kleinhirn, welches die Bewegung eines
Menschen koordiniert. Dazu sorgt es noch das die Bewegungen flüssig ablaufen
- Das Kleinhirn koordiniert diese Bewegungen, dadurch das es für das Gleichgewicht
verantwortlich ist
Stammhirn
- Das Stammhirn ist aus der Sicht der Entwicklung des Gehirns der älteste Teil. Dieser
Steuert lebenswiche Funktion wie Blutdruck, Atmung und Herzfrequenz
- Darüber hinaus steuert das Stammhirn noch wichtige Reflexe wie den Husten-Reflex,
den Schluck-Reflex oder den Liedschluss-Reflex
Das Zwischenhirn
- Das Zwischenhirn besteht aus zwei Bereichen, den Thalamus und den Hypothalamus.
- Der Thalamus steuert unsere Wahrnehmung und ist somit auch das Bewusstsein.
Dieser filtert Sinneseindrücke und oder leitet sie und diese an die
Verarbeitungszentren weiter
- Der Hypothalamus ist der Vermittler zwischen Hormonsystem und dem Nervensystem
und steuert dadurch, den Hunger und Durst sowie den Schlaf-Wach-Rhythmus und
das Temperatur und Schmerzempfinden eines Menschen
- Die Hormone werden durch die Hypophyse im Hypothalamus produziert
Gehirnschutz
- Nach dem Schädelknochen, der die erste Schutzschicht bildet, kommt die harte
Hirnhaut
- Danach folgt die Spinngewebshaut. In dem Zwischenraum dieser beiden Häute
befindet sich Liquor (Hirnflüssigkeit), dass das Gehirn vor schweren Erschütterungen
schützen soll
- Als letzte Schicht, kommt die weiche Hirnhaut welche das Gehirn mit Nährstoffen
versorgt. Diese lebenswichtigen Nährstoffe, bezieht die weiche Hirnhaut aus dem
Liquor
Limbisches System
- Das limbische System besteht aus verschiedenen Teilen des Gehirns. Dies ist die Mitte
des Gehirns und der sogenannte Limbus
- Der Limbus umschließt den Hirnstamm. Das limbische System verarbeitet Emotionen
und ist an den Lernprozessen beteiligt. Der wichtigste Teil im limbischen System ist
der Hypocampus, dieser ist die Schnittstelle zwischen Kurzzeit-und
Langzeitgedächtnis
Blutversorgung des Gehirns
- Aus dem Rumpfbereich der Körpers. Von dort aus führen viele Blutgefäße hoch zum
Gehirn
- Vorne am Hals gibt es die rechte und die linke Halsschlagader (Arteria carotis interna)
und hinten die rechte und linke Wirbelarterie (Arteria vertebralis)
Zentrales Nervensystem
- Bei Menschen fasst man unter dem Begriff zentrales Nervensystem das Gehirn und
das Rückenmark, welches durch den Hirnstamm mit dem Großhirn verbunden ist
- Es besteht aus ca. 100 Milliarden Nervenzellen (Neuronen) und diese sind durch etwas
100 Billionen Synapsen untereinander verbunden
- Das zentrale Nervensystem besteht aus Gewebe und ist die Zentrale für die Aktionen
der Menschen
- Es dient zur Integration aller sensiblen Reize, die von oder zu einem Organ gesendet
werden
- Weiterhin koordiniert es sämtliche motorische Eigenleistungen des Gesamtorganismus
- . Bekommt das Gehirn einen elektrischen Impuls, so wird eine ganze Reihe von
Aktionen durchgeführt, bis die Information angekommen ist oder die Antwort mit
einer Reaktion zurück geschickt wurde
cerebrale Amyloidangiopathie
- Dies ist eine Blutgefäßerkrankung im Gehirn. Hierbei kommt es zu einer Ablagerung
von Beta-Amaloid an den Wänden der Blutgefäße
- Das Beta-Amaloid sorgt dafür, das sich die Blutgefäße verengen und somit
Mirkoaneurysmen entstehen können
- Beta-Amaloid entsteht durch das zerschneiden von Amaloid-Procursor-Protein (APP)
mit der Unterstützung von Enzyme-Beta und Gamma Sekrase
- Dass APP ist ein Membranprotein
- Bis auf das Amaloid welches in Nervenzellenproduziert wird und sich vermutlich mit
Nervenwasser anreichert
- Somit kann es sich im Gehirngewebe und in Blutgefäßen ablagern. Dadurch entsteht
zum Beispiel die Krankheit Alzheimer (Demenz)
Sprachzentrum
- Das Areal, das für das verstehen von Sprache zuständig ist, wird Wernicke-Areal
genannt. Dieser Teil liegt am linken oberen Schläfenlappen auf Seitenfläche der
Hirnrinde
- Doch ist dieser Teil sehr verletzungsanfällig, da die Schläfen nur durch einen sehr
dünnen Knochen geschützt werden
- So können Verletzungen und Blutungen im Gehirn bewirken, dass der Betroffene die
Sprache kaum noch versteht und wirres Zeug redet
- Das Broca-Areal ist dafür zuständig, dass ein Mensch Wörter findet und daraus Sätze
bilden kann
- In manchen Fällen kann ein Mensch verstehen was gesagt wird, wenn dieses Areal
geschädigt ist, doch hat diese Person große Schwierigkeiten Sätze zu bilden
Hörzentrum
- Ein weiteres wichtiges Zentrum, ist das Hörzentrum. Dieses liegt an den Innenseiten
der Schläfenlappen. Ein Bereich daraus, nimmt die andauernden Geräusche auf,
welche in das Gehirn gelangen und werden nach bekannten und unbekannten
Geräuschen gefiltert
- Doch konzentriert sich der Mensch meist nur auf unbekannte Hörreize, wie die
Sprache des gegenüber. Dies macht er, da dies schwer zu entschlüsseln ist, als
bekannte Geräusche
Sehzentrum
- Das Sehzentrum liegt im hinteren Kopfbereich. Dort sitzt die visuelle Kortex (Rinde),
dies ist die Verarbeitungszentrale für optische Reize oder Eindrücke
- Die visuelle Kortex verarbeitet Nervenreize, die aus dem Sehnerv dorthin übertragen
wurden zu einen Bild. Dabei muss die Kortex das Bild von Spiegelverkehr auf unseren
optischen Eindruck umwandeln
Schluckzentrum
- Das Schlucken wird durch viele Bereiche im Gehirn gesteuert. Denn hier müssen 50
verschiedene Muskeln eine Einheit bilden
- Hier müssen Großhirn und der Hirnstammbereich Hand in Hand arbeiten

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook