Charakterisierung Claire Zachanassian

Die Multimillionärin Claire Zachanassian, aus der tragischen Komödie „Besuch der alten Dame“ geschrieben von Dürrenmatt, ist eine ältere und wohlhabende Dame die ihre alte Heimatstadt Güllen besucht und den Bürgern der Stadt ein verlockendes Angebot macht.
Claire Zachnassian ist eine 62 Jahre alte, wohlhabende und rothaarige Frau, die „nicht umzubringen ist“ S.40, Z.5), und nur noch aus verschiedene Prothesen besteht. Sie besucht ihr alte Heimatstadt Güllen wo sie in ihrer Jugend unter dem Namen Kläri Wäscher lebte. Zu früherer Zeit hatte sie ein Verhältnis mit dem Jungen Alfred Ill. Heute heiratet sie immer wieder unterschiedliche, wohlhabende Män-ner. Aus dieser jungen Beziehung ging ein Kind aus, dass aber nicht als das Kind Ills angesehen wird. Dies deckt sie bei einem gemeinsamen Dinner mit den Bürgern Güllens auf. Ill hatte zwei frühere Freunde bestochen, damit sie aussagen dass Claire mit ihnen geschlafen hätte und damit das Kind nicht von Ill stammen muss. Die Folge war, dass sie die Stadt verließ. „ Im Matrosenanzug, mit roten Zöpfen und hochschwanger“ (S.90, Z.9 f.), verließ sie die Stadt und wurde eine hure. Ein alter Herr aber hat sich ihrer angenommen und ließ sie in seine reiche Welt.
Nun ist Claire Zachanassian wohlhabend und verlangt Gerechtigkeit. Sie würde der verschuldeten Stadt eine Milliarde spenden, hat aber die Bedingung, dass jemand Alfred Ill tötet (Vergleich S.49, Z.11). Auch wenn sich die Bürger gegen diese Bedingung stellen und schockiert sind, ist sich Claire Zachanassian ihrer Sache ziemlich sicher und „wartet“( S.50, Z.6). Dies tut sie dann auch. Von ihrem Balkon aus beobachtet sie das Verhalten der Güllener und setzt ihren ehemaligen Geliebten mit ihrem ausreißenden Panther unter Druck. Für sie ist es immer noch ziemlich sicher, dass sie bald ihre Bedingung erfüllt haben wird.
Claire Zachanassian ist der Meinung, dass die Güllener schon bald der Macht des vielen Geldes nachgeben werden und somit auch ihre Stadt vor dem Ruin retten wird. Dabei zeigt sie keinerlei Gefühlsregungen, wenn Ill fast dem Wahnsinn kommt oder verschieden Güllener sie bitten ihre Bedingung zu überdenken und ihnen so das Geld zu spenden. Selbst wenn ihr ehemaliger Geliebter mit ihr spricht, bleibt sie kühl und zeigt keinerlei Mitgefühl für sein baldiges Schicksal.
Nur zum Ende ihres Gesprächs zeigt Claire ein Hauch an Gefühlen und erzählt ihm, wie sehr sie ihn geliebt hat und das er ihr Vertrauen missbraucht hat. Sie möchte mit seinem Tod die Vergangenheit ändern und verspricht Ill, dass sie nach seinem Tod einen schönen Platz für ihn hat, wo er sie nie wieder verlassen kann. Er ist immer in ihrer Nähe (Vergleich, S.117-118).
Kurz nach diesem Gespräch wird Alfred Ill umgebracht und Claire Zachanassian geht zurück in ihr gewohntes Leben. Wieder zeigt sie keinerlei Regung, aber sie hat zum Schluss ihren Willen bekommen.
Zusammenfassend kann man sagen, dass Claire Zachanassian die leitende Figur in diesem Drama ist. Sie verkörpert eine alte, verbitterte Frau die davon beses-sen ist endlich Gerechtigkeit zu finden. Sie ist der Meinung, dass sie mit ihrem Geld alles erreichen kann und ihren Willen dadurch bekommt.
Doch man spürt auch die Besessenheit Claires gegenüber Ill. Sie möchte ihn im-mer in ihrer Nähe haben und will ihn mit keinem anderen teilen. Sie denkt sehr egoistisch und versucht mit diesem Mord die Vergangenheit zu ändern und dafür für immer ihre große Liebe bei sich zu haben. Egal ob Tod oder lebendig.

3 Kommentare

  1. Christian sagt:

    Hallo,
    ich wollte mich kurz zu der Auslegung mit dem Panther äußern. Ich denke eher, dass dies nur metaphorisch zu sehen ist. Claire Zachanassian sagt auf S.26 (Diogenes-Verlag), dass sie Ill früher „schwarzer Panther“ genannt habe.
    Wenn man von diesem Fakt ausgeht ist es wahrscheinlicher, dass mit „der Jagd auf den schwarzen Panther“ Ill gemeint ist und nicht ihr vermeintliches Haustier.

    MfG
    Christian

  2. hannah sagt:

    Aber am Ende des 2. Aktes liegt der schwarze Pahnter tot vor Ill`s Laden …Ill jedoch ist nicht tot!!!

  3. Ich sagt:

    Dass der Panther stirbt bzw. umgebracht wird ist eine Vorausdeutung für Ill’s Tod.

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook