DSL für Studenten – kann man hier überhaupt sparen?

Ein heikles Thema, man mag es gar nicht vermuten! Als Student ist man in der heutigen Zeit eigentlich auf einen DSL Zugang angewiesen – ohne Breitband Internet geht eigentlich kaum noch etwas, darüber wird sicher niemand großartig diskutieren wollen. Umso erstaunlicher, oder eben auch nicht, scheint es da, dass kaum ein Anbieter sich darum bemüht, Studententarife in diesem Segment anzubieten. Die Notwendigkeit eines solchen Zugangs scheint so klar zu sein, dass die meisten Unternehmen erst gar nicht daran denken, Studenten hier einen Rabatt anzubieten.

Leider ist hier die Anzahl der Angebote mehr als nur überschaubar. Nach einer Recherche im Internet ist mir momentan nur ein einziger Anbieter aufgefallen, der überhaupt so etwas wie einen DSL Studententarif anbietet. Dies scheint momentan tatsächlich nur o2 zu sein. Der Anbieter offeriert ein Komplettpaket (also Festnetzanschluss inklusive DSL), das für Studenten etwas angepasste Vertragsbedingungen hat: Studis können nämlich nach dem dritten Monat schon jederzeit (monatlich) kündigen. Das mag für den einen oder anderen natürlich ein großer Vorteil sein, wenn man bedenkt, dass die meisten Verträge sonst eine Laufzeit von 2 Jahren voraussetzen. Einen „Online Vorteil“ von 5 Euro monatlich gibts immerhin noch obendrauf, jedenfalls für das erste Jahr.

Ansonsten sieht es in der Tat sehr mau aus. Die T-Com bemüht sich in der Hinsicht recht wenig, oder eher: gar nicht. Lediglich günstige Anbieter wie z.B. Congstar DSL könnten noch eine gute Alternative für Studenten sein, da man hier zumindest wahlweise (wenn auch mit Aufpreis) eine nur monatliche Laufzeit vereinbaren kann.

Mich würde wirklich interessieren, ob jemand noch echte Studentenangebote zum Thema DSL kennt. Denn ich habe leider sonst keine finden können, was wirklich sehr schade ist.

1 Kommentar

  1. Wäschekorb sagt:

    Ich glaube billiger als Alice oder Unitymedia gibts nicht.

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook