Günstige Autoreifen für Studenten zum Beispiel von Fulda

Günstige Reifen

Wenn Eure Reifen so aussehen, wird es wohl Zeit für neue © uschi dreiucker / pixelio.de

Heute haben wir mal wieder ein paar Tipps für alle Autofahrer unter den Studenten. Wir wollen uns einmal damit beschäftigen, wie man denn als Student an günstige Autoreifen gelangen kann und was man dabei beachten sollte. Man braucht ja doch immer mal wieder einen neuen Satz, weil die alten einfach abgenutzt sind. Wir zeigen Euch dafür ein paar Anlaufstellen.

1. Reifen von Fulda

Fulda gehört zu den größeren Reifenherstellern in Deutschland. Bei vielen Tests kommen die Reifen dabei gut weg. Vor allem das Preis-Leistungsverhältnis weiß stets zu überzeugen. Wer also beim nächsten Werkstattbesuch auch neue Reifen braucht, sollte mal gezielt nach Reifen von Fulda fragen.

2. Ebay und Amazon

Die Versandriesen bieten natürlich auch im Bereich Reifen Schnäppchenpotenzial. Wer genau weiß, was er sucht, der hat gute Chancen hier richtig viel Geld zu sparen, denn grade bereits gebrauchte Reifen lassen sich hier oft günstig finden. Für viele Studenten sind gebrauchte Reifen aufgrund dieses großen Preisvorteils natürlich interessant. Auch die Ebay Kleinanzeigen sollte man nicht vernachlässigen. Auf dem virtuellen Flohmarkt findet man immer mal ein passendes Angebot. Wenn dieses dann auch noch in der Nähe ist und gleich abgeholt werden kann, sollte man nicht lange zögern.

3. Vergleichsseiten im Internet

Als letzte Anlaufstelle wollen wir Euch diverse Vergleichsportale im Internet nahe legen. Hier gibt es zwar normalerweise nur Neuware zu kaufen, doch natürlich kann auch hier ein Vergleich lohnenswert sein. Seiten gibt es da auch für Reifen genügend, wie wir nicht erst seit der Werbung mit Formel 1 Weltmeister Sebastian Vettel wissen.

Was man beim Kauf beachten sollte

Zum Abschluss wollen wir Euch noch ein paar Hinweise für den Reifenkauf mit auf den Weg geben. Man sollte unbedingt darauf achten, dass man nicht einseitig abgenutzte Reifen kauft. Das trifft natürlich nur bei bereits gebrauchten Reifen zu. Manche Räder haben außerdem eine vorgeschriebene Drehrichtung, weshalb ein einfacher Seitentausch nicht machbar ist. Auch auf den vorgegebenen Reifendruck des Fahrzeugs sollte man achten. Dieser ist nämlich bei jedem Modell anderes und daher sind nicht alle Reifen mit dem eigenen Auto kompatibel.

Bildquelle: Das oben verwendete Bild stammt von www.pixelio.de. Alle Rechte liegen beim Copyright-Inhaber: © uschi dreiucker

1 Kommentar

  1. Andi sagt:

    Ein schöner Hilfreicher Artikel. Ich bestelle meine reifen schon seit knapp 8 Jahren im Internet, nach der Bestellung Liefert der Service die reifen zu meinen Mechaniker und ich vereinbare einen Termin für den Wechsel.
    Noch ein Tipp beim Kauf immer auf das aufgedruckte Datum achten, sprich wann der reifen produziert wird.
    MfG

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook