Günstige Winterreifen dank einer Reifensuchmaschine

 

Winterreifen

© Thomas Max Müller / pixelio.de

Man einer mag jetzt vielleicht denken, dass es totaler Quatsch ist, sich bereits jetzt mit dem Thema Winterreifen zu beschäftigen, doch alle BWLer wissen: Angebot und Nachfrage bestimmen den Markt. Wer also ein eigenes Auto besitzt und mal wieder einen Satz neuer Winterreifen benötigt, der sollte diese am besten ein wenig vorausschauend im Sommer kaufen. Wir wollen Euch dazu heute eine Anlaufstelle für günstige Winterreifen genauer vorstellen, mit der wir selber gute Erfahrungen gemacht haben.

Wie funktioniert eine Reifensuchmaschine?

Im Grund genommen funktioniert die Reifensuchmaschine genau wie jede andere Suchmaschine auch. Man gibt ein paar Parameter in die vorgefertigte Maske ein und schon erhält man passende Ergebnisse. Bei Google sind das Webseiten, bei Ebay und Amazon findet man die gesuchten Artikel und bei einer Reifensuchmaschine eben die passenden Reifen. Man kann so Winterreifen, Sommerreifen oder Allwetterreifen ausfindig machen und hier finden Sie Reifenhändler vor Ort, die dann bei der Beratung und Auswahl behilflich sind.

Wie sieht es mit den Preisen aus?

Wenn man den passenden Reifenhändler ausfindig gemacht hat, kann man sich von diesem ein Angebot erstellen lassen. Wir haben das Ganze mal in einem Selbstversuch getestet und haben recht günstige Preise ausfindig machen können. Es empfiehlt sich natürlich antizyklisch einzukaufen um echte Schnäppchen zu machen, d.h. also im Sommer werden Winterreifen gekauft und andersrum.

Ab wann braucht man Winterreifen?

Winterreifen sollte man laut dem ADAC immer bei Schnee, Schneematsch, Frost oder Glätte aufgezogen haben. Da man aber natürlich nicht genau weiß, wann der erste bzw. letzte Schnee eines Winters fällt, kann man als Faustregel von Oktober bis Ostern verwenden. Damit ist man in der Regel auf der sicheren Seite. Übrigens sind Winterreifen bei den eben genannten Witterungsbedingungen seit ein paar Jahren Pflicht in Deutschland. Wenn bei diesen Bedingungen in eine Polizeikontrolle kommt, drohen 40€ Bußgeld und 1 Punkt in Flensburg. Wenn es aufgrund einer falschen Bereifung zu einem Unfall oder zur Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer kommt, sind sogar 80€ plus 1 Punkt als Strafe fällig. Außerdem kann es auch zu Problemen mit der Versicherung in diesen Fällen kommen. Man sollte hier also lieber nichts riskieren und die Winterreifen rechtzeitig besorgen und aufziehen lassen.

Bildquelle: Das oben verwendete Bild stammt von www.pixelio.de. Alle Rechte liegen beim Copyright-Inhaber: © Thomas Max Müller

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook