Pflegeprodukte – Inkognito bei Inkontinenz einkaufen

Wer Pflegeprodukte für den Bereich der Inkontinenz benötigt, der kann nicht einfach in die nächste Drogerie gehen und sie dort einkaufen. Es gibt in diesem Bereich viele spezielle Produkte, die nur in Apotheken oder in Sanitätshäusern gekauft werden können. Für den ein oder anderen Betroffenen eine wenig angenehme Angelegenheit. Wer möchte in seinem Ort schon gerne beim Kauf von Vorlagen oder Slips für Menschen mit Inkontinenz bzw. Blasenschwäche gesehen werden? Daher empfiehlt sich ein Blick ins Internet. Inkontinenzprodukte können ganz bequem online gekauft werden, ohne das auf Qualität verzichtet oder ein immens höherer Preis gezahlt werden muss.

Inkontinenzvorlagen und Slips sind nicht die einzigen Pflegeprodukte, die Betroffene benötigen. Auch weitere Produkte, wie beispielsweise Bettunterlagen oder Handschuhe sind über das Internet zu beziehen und werden bequem nach Hause geliefert. Damit verbunden ist auch der Vorteil, dass problemlos größere Mengen bestellt werden können, das mühsame „nach-Hause-schleppen“ aber entfällt. Gerade ältere Personen werden dies schnell zu schätzen wissen, aber auch das Pflegepersonal oder betreuende Personen freuen sich, wenn ihnen ein kleines bisschen Arbeit abgenommen wird. Des Weiteren über das Internet zu beziehen sind auch Produkte, die der Hautpflege dienen. Von Inkontinenz und Blasenschwäche betroffene Personen wissen, wie sehr die Haut leidet und welche gute und intensive Pflege sie dann benötigt. Abgestimmte Produkte für die Reinigung und die Pflege sind dann ein absolutes Muss, um dem größten Organ des Menschen all die Nährstoffe zu geben, das es für die Regeneration benötigt. Da sollte man nichts dem Zufall überlassen und eher Pflegeprodukte verwenden, die von hoher Qualität sind.

Eine Blasenschwäche oder Inkontinenz allein ist schon eine lästige Angelegenheit und sorgt für wenig Wohlbefinden des Betroffenen. Hinzu kommt noch, dass auch der Körper, beispielsweise das Immunsystem leidet. Nährstoffe werden von ihm nicht in ausreichendem Maße aufgenommen bzw. zu schnell wieder aus dem Körper gespült. Nicht selten leiden Betroffene zusätzlich auch noch unter einem Nährstoffmangel, der allerdings hervorragend mit Nahrungsergänzungsmitteln ausgeglichen werden kann. Auch Produkte dieser Art sind online erhältlich. Dabei sollte man  niemals vergessen, dass Nahrungsergänzungen eine gesunde, ausgewogene Ernährung unterstützen und das Wohlbefinden steigern können. Sie sind niemals ein Ersatz für eine gesunde Ernährung.

 

3 Kommentare

  1. Mirjam Fritzke sagt:

    Super Blogbeitrag, den ich so 100% unterschreiben kann!

    Es ist einfach supereinfach und bequem Inkontinenzprodukte bequem online zu bestellen – und meistens bieten diese Shops auch noch weitere Materialien wie Handschuhe, Lotions, etc. an – einfach toll.

    Ich persönlich bestelle immer beim Onlineshop von mediparts24.de. Der Kundenservice ist wirklich freundlich und man kann bei der Bestellung auch um Versand in einer diskreten Verpackung bitten – jeder Kundenwunsch wird erfüllt!

    Inkontinenzmaterialien online bestellen spart Zeit, Geld und Muskelkraft 😀

  2. KettA sagt:

    Für mich als Mann ist es eher unangenehm in ein Sanitätshaus zu gehen und dort Einlagen für mich zu holen. Das mache ich auch lieber online und diskret. Heutzutage läuft ja fast alles über das Internet ab und da kann man sich auch über Inkontinenz und allerlei Krankheiten informieren. Was natürlich trotzdem keinen Arztbesuch ersetzt, aber Tipps & Tricks beim Umgang mit der Inko kann man sich online finden. Auf dieser Seite kann man sich z.B. sehr viel hilfreiches über die Inkontinenz erlesen und sogar Produkte bestellen. Dabei gibt es sogar Testwindeln oder ähnliches was man sich schicken lassen kann. Finde ich ziemlich super!

  3. Matthias sagt:

    Ich kann das auch nachvollziehen. Ich hatte schon beim Kauf von Kondomen immer ein ungutes Gefül, Inkontinenzwindeln gingen wirklich gar nicht. Daher habe ich mir auch eine alternative im Internet gesucht. Ohren steif halten Jungs und Mädels.

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook