Semesterticket trotz eigenem Fahrzeug Pflicht?

Das sogenannte Semesterticket ist ein Fahrausweis für den öffentlichen Nahverkehr und wird an Studenten vergeben. Es ist ein halbes Jahr gültig und kostet zwischen 55 und 200 Euro, abhängig von den regionalen Verkehrsbetrieben. Im Prinzip eine tolle Sache für Studenten ohne eigenem Fahrzeug die etwas weiter von der Universität oder Fachhochschule wohnen.

Doch auf der anderen Seite gibt es auch einige Studenten die diese Regelung aufregt. Das Semesterticket gehört nämlich zum Pflichtprogramm und wird automatisch für jeden Studierenden ausgegeben – ob man will oder nicht.

Wer nun 5 Minuten entfernt von der Universität wohnt oder ein eigenes Fahrzeug besitzt, fühlt sich daher etwas verschaukelt. Grade als Student muss man oft sparen und sollte daher die Wahl haben, ob man dieses „Abo“ benötigt oder eben nicht.

Wie seht ihr das ganze? Semesterticket Top oder Flop?

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook