Wie kann man ein Studium im Ausland finanzieren?

Wie kann man ein Studium im Ausland finanzieren?

In diesem Artikel sollen ein paar Möglichkeiten vorgestellt werden, wie man sich den Traum vom Auslandsstudium erfüllen kann. Dir größte Hürde ist dabei ja meistens die finanzielle Seite, doch für Studenten stehen eine Reihe von Optionen bereit, wie der Schritt ins Ausland gelingen kann. Wir wollen Euch diese Optionen in diesem Artikel ein wenig näher bringen.

Ein Auslandsstudium ist zweifelsohne eine interessante Sache. Man lernt dabei nicht nur ein neues Land und die Sprache kennen, sondern auch viele neue Leute. Es ist eine Lebenserfahrung, die viele Studenten gerne mal machen wollen. Außerdem ermöglicht es auch während des Studiums mal aus dem verschulten Bachelor- und Mastersystem bei uns ein wenig auszubrechen. Wenn man noch nicht weiß, wohin die Reise gehen soll, kann man sich zum Beispiel auf www.auslandslust.de über die vielen Möglichkeiten informieren.

Eine Studie der HIS GmbH, die im Auftrag des Deutschen Akademischen Auslandsdienstes (DAAD), durchgeführt wurde, hat ergeben, dass 43% aller deutschen Studenten während des eigenen Studiums über ein Auslandsstudium nachdenken. Leider gehen deutlich weniger Studenten auch wirklich ins Ausland und oft liegt der Knackpunkt beim Finanziellen.

Welche Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

1. Auslands-BAföG

Auslands-BAföG ist eine Ausbildungsförderung für deutsche Studenten im Ausland. Es funktioniert vom Prinzip her ähnlich wie das normale BAföG. Man bekommt also ein zinsloses Darlehen bzw. einen Zuschuss vom Bund, wenn man ins Ausland geht. Sehr interessant ist, dass für das Auslands-BAföG auch Studenten in Frage kommen, die in Deutschland eigentlich kein BAföG bekommen. Es kann sich also lohnen sich hier gründlich zu informieren. Viele Infos zu diesem Thema gibt es auf www.auslandsbafoeg.de.

2. ERASMUS

Das wohl berühmteste Programm, das Studenten bei einem Auslandssemester in Europa hilft ist ERASMUS. Bereits seit 25 Jahren werden von ERASMUS Austauschprogramme organisiert. Damit man aber eine Chance auf einen Platz hat, benötigt man gute Sprachkenntnisse, gute Noten und ein wenig Glück, da die Plätze begrenzt sind. Wenn man als ERASMUS-Student ausgewählt wurde, muss man keine Studiengebühren an der Gastuniversität zahlen. Weitere Informationen gibt es an der zuständigen ERASMUS-Koordinationsstelle an der eigenen Universität.

3. Stipendium

Bei einem Stipendium werden ein Teil der Kosten oder manchmal sogar alle anfallenden Kosten von einer Stiftung übernommen. Die vielleicht berühmteste Anlaufstelle ist der DAAD, der Jahresstipendien für Studenten aus allen Fachbereichen vergibt. Doch auch das Cusanunswerk oder Begabtenförderungswerke vergeben Stipendien nach eigenen Kriterien. Auch hier hilft allerdings leider nur die eigene Recherche, denn ein Wundermittel gibt es nicht.

2 Kommentare

  1. David K. sagt:

    Ein guter und sehr informativer Beitrag über eine Auslandsfinanzierung. Da haben die Studenten schon mal eine Übersicht, wie sie am besten das Auslandsjahr finanzieren können.

  2. Svenja sagt:

    Ob man es glaubt oder nicht, ich habe mir gestern noch Gedanken zu dem Thema gemacht, weil ich neue Eindrücke im Ausland sammeln möchte. Jetzt lese ich diesen Artikel hier und die meisten meiner Fragen sind beantwortet. Super Arbeit, weiter so!!! Ein dickes Danke dafür! GGVG. Svenja

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook