So gelingt der Umzug ins Ausland für Studenten – Eine Checkliste

Umziehen als StudentViele Studenten verbringen 1 Semester oder auch 1 ganzes Jahr im Ausland. Ob das zu Studienzwecken oder eher im Bereich Work and Travel angesiedelt ist, spielt dabei für die folgende Betrachtung erst mal keine Rolle, denn wir wollen Euch hier ein paar Tipps zur Organisation des Umzugs ins Ausland geben. Außerdem bieten wir Euch eine kleine Checkliste mit Sachen, die Ihr unbedingt erledigt haben solltet, bevor Ihr für längere Zeit das Land verlasst.

4-6 Monate vor dem Umzug

Wir gehen mal davon aus, dass eine neue Unterkunft bereits gefunden wurde (Falls nicht, sollte man sich nun dringend darum kümmern). Ansonsten stehen in diesem Zeitraum viele organisatorische Dinge im Vordergrund. Sind die Ausweispapiere bspw. Noch aktuell oder muss ein Visum beantragt werden? Im Gegensatz zu einem „normalen“ Studentenumzug innerhalb eines Landes, sind eine Reihe von organisatorischen Hürden zu meistern. Hier also eine Liste mit Dingen, die man sich einmal durch den Kopf gehen lassen sollte:

  • Gültigkeit der Ausweispapiere, ggf. ein Visum beantragen
  • Innerhalb der EU: Aufenthaltsgenehmigung beantragen
  • Außerhalb der EU: Visum/Arbeitserlaubnis beantragen
  • Gesundheitschecks bei Hausarzt und Zahnarzt, sind ggf. Impfungen im Vorfeld notwendig?
  • Krankenversicherungsschutz für Auslandsreisen überprüfen
  • Überlegen welche Versicherungen ggf. noch notwendig sind (Hausrat, Haftpflicht, etc.)
  • Informationen über Land und Leute einholen und ggf. einen Sprachkurs belegen
  • Sich um die „alte“ Wohnung kümmern. Wird diese untervermietet? Müssen ggf. Möbel untergestellt werden, etc.
  • Kabelanschluss, Internetanschluss und GEZ rechtzeitig kündigen
  • Mitgliedschaften in Vereinen und Verbänden rechtzeitig kündigen
  • Abonnements kündigen
  • Bei Umzug mit Tieren: Über Impfvorschriften und Quarantänebestimmungen informieren, Termin beim Tierarzt vereinbaren
  • Für Studenten sehr wichtig: Bereits über neue Lehrpläne erkundigen und Rahmenterminpläne einsehen

1 Monat vor dem Umzug

Jetzt wird es so langsam ernst und der Umzug ist schon in unmittelbarer Reichweite. Nun gilt es die letzten Vorbereitungen auszuführen und vor allem für Studenten steht auch schon die Kurswahl an.

  • Für Studenten: Kurse für das neue Semester wählen und den Stundenplan zusammenstellen
  • Neue Adresse Freunden/Familie und bestehenden Vertragspartnern, wie z.B. Versicherung, Bank etc. mitteilen †
  • Nachsendeservice für die Post beauftragen
  • Die Abschiedsparty planen und Einladungen verschicken
  • Die ersten Kisten/Koffer packen

1 Woche vorher

Nun wird es wirklich ernst. Die letzten Vorbereitungen stehen an auch die Abschiedsparty sollte hier stattfinden. Ansonsten sind folgende Dinge zu beachten:

  • Termin für die Übergabe der Wohnung ausmachen
  • Letze Sachen packen
  • „Überlebenskoffer“ mit Kleidung, Waschzeug und der Hausapotheke vorbereiten, damit man die ersten Tage übersteht
  • Lebensmittel aufbrauchen

So gelingt der Umzug mit einer Spedition

Die Checkliste weiter oben sollte hoffentlich auf viele Situationen bei Studenten und Schülern zutreffen. Meistens brauchen diese auch keine Spedition, weil Möbel und Co. gar nicht mit ins Ausland genommen werden. Hier stürzt man sich oft einfach ins Abenteuer.

Wer allerdings mit Familie, Kindern, Möbeln und Tieren ins Ausland umziehen möchte, der sollte unbedingt auf eine Spedition setzen. Das erleichtert die Sache doch ungemein. Es gibt sogar Umzugsspeditionen, die sich auf einen Umzug ins Ausland spezialisiert haben. Wir konnten bei einer kurzen Recherche zum Beispiel dieses Umzugsunternehmen aus Berlin dafür ausfindig machen.

Unser Tipp für das Umziehen mit einer Spedition: Preise vergleichen! Man sollte hier unbedingt 2-3 Angebote einholen, bevor man sich auf eine Spedition festlegt. Außerdem empfiehlt es sich auch einen Blick auf die Inklusivleistungen zu werfen, denn diese unterscheiden sich teilweise deutlich.

Hinterlasse einen Kommentar