Ablauf eines Bewerbungsgesprächs

Vorbereitung Vorstellungsgespraech

© GG-Berlin / pixelio.de

In diesem Artikel wollen wir einmal den Ablauf eines Bewerbungsgesprächs genauer vorstellen. Studenten müssen sich immer mal wieder bewerben. Das kann für ein Praktikum sein, für einen Nebenjob oder nach dem Studienabschluss auch für den ersten „richtigen“ Job. Dieser Artikel soll Euch dabei helfen, ein Gefühl für das ungeliebte Bewerbungsgespräch zu bekommen.

Vorbereitung ist das A und O

Damit man bestmöglich auf das Vorstellungsgespräch vorbereit ist, sollte man eine Reihe von Dingen beachten. Wir haben dazu ja schon mal einen Artikel veröffentlicht, in dem es viele wertvolle Tipps gibt. Wir wollen hier jetzt nicht nochmal auf alles eingehen, aber es soll angemerkt werden, dass eine gute Vorbereitung oft über Erfolg und Misserfolg entscheidet. Man sollte also sowohl etwas über das Unternehmen als auch über den Job wissen und auch auf eventuell schwierige Fragen vorbereitet sein. Man sollte sich im Klaren darüber sein, dass auch der Arbeitgeber sich entsprechend auf ein Vorstellungsgespräch vorbereitet. Bei softgarden.de kann man sich mal die Vorbereitung der anderen Seite genauer ansehen und so bekommt man doch auch einen guten Eindruck, was auf einen zukommen könnte.

Der Ablauf des Gesprächs

Ein Bewerbungsgespräch ist in der Regel vom Ablauf her ziemlich gleich. Daher kann man es gut gliedern, zum Beispiel in folgende Punkte:

  • Begrüßung und Vorstellung der am Bewerbungsgespräch beteiligten Personen
  • Gesprächseröffnung und kurze Vorstellung des Unternehmens und der ausgeschriebenen Tätigkeit
  • Vorstellung und Selbstpräsentation des Bewerbers (Darstellung des Lebenslaufs)
  • Fragen an den Bewerber bezüglich Motivation, persönliche Ziele, Qualifikation, Lebenslauf, Erwartungen, familiäre Situation und Gehaltsvorstellungen (Hier kommen meistens die unangenehmen Fragen)
  • Fragen des Bewerbers zum Unternehmen und zur ausgeschriebenen Position (Hier sollte man unbedingt auch ein paar eigene Fragen stellen. Das zeigt Interesse und Begeisterung)
  • Gesprächsabschluss

Verhalten während des Bewerbungsgesprächs

Zum Abschluss wollen wir Euch noch ein paar kurze Tipps zum Verhalten während des Gesprächs geben. Zu Beginn gibt es oft noch ein wenig Small Talk. Das ist ganz normal und hilft dabei die Stimmung ein wenig aufzulockern. Lasst Euch davon also nicht aus dem Konzept bringen! Außerdem sollte man versuchen auf Floskeln zu verzichten, wie „ich sag mal“ oder „na ja“. Eine elegante Ausdrucksweise mit wenigen Füllwörtern hinterlässt oft Eindruck. Als letzter Tipp sei hier noch die eigene Körpersprache erwähnt. Man sollte versuchen eine offene und sympathische Körperhaltung einzunehmen. Auf keinen Fall sollte man sich auf einen Stuhl „fläzen“ oder die Arme vor dem Körper verschränken. Diese Dinge zeugen von Desinteresse und einer abwehrenden Grundhaltung.

So wir hoffen, dass Euch dieser Artikel zum Ablauf eines Bewerbungsgesprächs weitergeholfen haben und Ihr voller Kraft und Energie an das nächste Gespräch heran gehen könnt. Wir wünschen Euch viel Erfolg dabei!

Bildquelle: Das oben verwendete Bild stammt von www.pixelio.de. Alle Rechte liegen beim Copyright-Inhaber: © GG-Berlin

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook