Mitarbeiter Motivation – Mehr Produktivität für das Unternehmen

Mitarbeiter Motivation – Mehr Produktivität für das Unternehmen

Der erfahrene Unternehmer weiß, dass die eigenen Mitarbeiter der wichtigste Teil des Unternehmens sind. Sollten diese nicht vollkommen hinter der eigenen Arbeit stehen, wird die Produktivität des Unternehmens riskiert und Raum für unnötige Fehler geboten. Der gesunde und produktive Mitarbeiter muss mit sich selbst und seiner Arbeit zufrieden sein, wozu ein gutes Level an Motivation unabdingbar ist.  

Anreize für Fortbildungen erhöhen

Stagnation ist das Ungesündeste, was der mentalen Gesundheit eines Menschen widerfahren kann. Sehen die eigenen Mitarbeiter keinen Sinn in ihrer Arbeit und stehen keine Fortbildungsmöglichkeiten zur Verfügung, wird sich dies in der Arbeitsleistung niederschlagen. Deutlich schlimmer ist, dass so die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter riskiert wird, da diese weniger Sinn in den eigenen eigenen Aufgaben sehen und viel eher zu einer verstärkten Stress-Entwicklung neigen. Wenn das Unternehmen die eigenen Mitarbeiter fördert und Anreize für Fortbildungen verstärkt, wird dies einen maßgeblichen Einfluss auf die Produktivität der Mitarbeiter haben und diese deutlich flexibler einsetzbar machen. Verschiedene Statistiken, wie diese machen deutlich, dass das Selbstwertgefühl von Menschen stark mit den eigenen Fähigkeiten zusammenhängt.

Das Wir-Gefühl durch effizientes Team-Building stärken

Neben der extrinsischen Motivation der Mitarbeiter, muss ebenfalls Aufmerksamkeit auf intrinsische Anreize gelegt werden. Die Mitarbeiter sollten neben dem Interesse am Unternehmenserfolg Spaß an der eigenen Arbeit haben. Hier ist es empfehlenswert Konflikte zwischen Mitarbeitern durch effektive Team-Building Events zu beseitigen. Sehr interessant sind beispielsweise gemeinsame Ausflüge, die Bewältigung von Team-Aufgaben und selbst organisierte Essen oder Kochabende mit allen Teammitgliedern. Ebenfalls nützlich für ein effizientes Teambuilding sind gut organisierte Business-Events mit Team-Elementen, welche darauf abzielen, die eigene Unternehmenskultur zu vermitteln und das Teamgefühl der Mitarbeiter zu stärken.

Die Organisation des passenden Business-Events

Vorab muss erwähnt werden: Lange und eintönige Ansprachen des Geschäftsführers werden die eigenen Mitarbeiter sicherlich nicht motivieren können. Hier müssen kreativere Wege gefunden werden, welche Mitarbeitern helfen, die Unternehmenskultur zu verstehen und Interesse am Unternehmenserfolg aufzubauen. Optimal eignen sich Events wie die des Comedy Redners, welche darauf abzielen, das Eis durch eine kreative und humorvolle Aufmachung zu brechen und so Raum für anschließende Ansprachen oder Team-Building-Einlagen zu schaffen. Für die Stimmung ist es empfehlenswert zu dem Event die Familien der Mitarbeiter mit einzuladen. Sehr gut lassen sich hier auch weitere Elemente mit einbringen, um den Abend abzurunden.

  • Gemeinsame Essen: Durch ein gemeinsam organisiertes Essen kann ein effektiver Event abgerundet werden und bei den Teilnehmern als entspannter Abend in Erinnerung bleiben. Sehr gut eignen sich hier bspw. Buffets und Gruppentische, welche nicht nur viele verschiedene Auswahlmöglichkeiten bieten, sondern den Dialog zwischen den Mitarbeitern verstärken.
  • Wichteln im Weihnachts-Event: Um die Beziehungen zwischen Mitarbeitern zu stärken, kann das jeweilige Event durch Beschenkungen zwischen den Mitarbeitern aufgewertet werden. Hier eignet sich bspw. ein Losverfahren, um sicherzustellen, dass Beschenkungen außerhalb des Freundeskreises des Mitarbeiters gemacht werden. Durch verschiedene Individualisierungen (Budgetbeschränkungen, kurze und individuelle Texte mit jedem Geschenk) lässt sich eine erfolgreiche Durchführung sicherstellen.
  • Kritikstunde: Kritikstunden eignen sich optimal um Frust bei Mitarbeitern zu tilgen und die Schwächen im eigenen Unternehmen aufzuzeigen, um diese später beseitigen zu können. Hier werden verschiedene Mitarbeiter auf die Bühne gebeten, um einmal Lob und Kritik zu äußern.

Auswertungen von Team- oder Business-Events

Ebenso wichtig wie der eigentliche Event ist die anschließende Auswertung, welche anonym abgegebenes Feedback analysieren sollte. Stellt man dort fest, dass gewisse Elemente nicht gut angenommen wurden, kann man auf diese im nächsten Event verzichten. Ebenso sollten die Mitarbeiter nach konkreten Verbesserungsvorschlägen gefragt werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook