Studentenjobs online: Nebentätigkeiten im Internet

Günstige Laptops

© Petra Bork / pixelio.de

Die Studienzeit gehört zu den schönsten Lebensphasen eines Menschen. Dies berichten zumindest viele Akademiker, wenn sie an ihre Studentenzeit zurückdenken. Leider wird die ansonsten wirklich schöne Lebensetappe zum einen durch oftmals gegebenen Leistungsdruck und zum anderen durch Geldnot beeinträchtigt. So ist es für viele Studenten beziehungsweise Studentinnen unmöglich sich völlig auf die Studieninhalte zu konzentrieren, da es schon zur Bestreitung der Lebenshaltungskosten notwendig ist, Nebenjobs anzunehmen.

Viele Studierende finanzieren ihr Studium mittels Hilfstätigkeiten in Gastronomie- oder anderen Gewerbebetrieben. Neben diesen klassischen Studentenjobs bietet jedoch auch das Internet Möglichkeiten, um Geld zu verdienen. Bei vielen dieser Internetjobs ist sowohl freie Zeiteinteilung als auch das Arbeiten am heimischen Computer realisierbar. Solche Tätigkeiten sind gut mit dem Studium kombinierbar und deshalb für viele Studierende sehr interessant.

Möglichkeiten über das Internet Geld zu verdienen

Es gibt verschiedene Methoden online Einnahmen zu erzielen. Im Folgenden finden Sie eine Darstellung einiger gängiger Möglichkeiten.

Selber Schreiben

Eine gute Methode, die für die meisten Studenten/innen realisierbar ist, besteht in der Erstellung von Inhalten für Internetprojekte. So gibt es in der Webbranche einen sehr hohen Bedarf an Texten, da der Erfolg vieler Internetprojekte von hochwertigem Content abhängig ist. Neben häufig gefragten Inhalten wie Produktbeschreibungen oder Reisetexten suchen Auftraggeber prinzipiell in allen Fachbereichen nach geeigneten Webautoren. Wichtig ist den meisten Auftraggebern, dass die Texte zum einen für den Leser interessant und zum anderen auch förderlich bezüglich des Rankings in Suchmaschinen sind. Deshalb werden sogenannte SEO-Texte besonders oft gewünscht und bei vielen Textaufträgen ist es wichtig, Inhalte zu schreiben, die auch zu mehr organischem Suchmaschinentraffic verhelfen. Für Autoren bedeutet dies in der Regel, beim Verfassen der Inhalte bestimmte Suchbegriffe zu verwenden.

Studenten/innen, die sich für eine solche Nebentätigkeit interessieren, haben unter anderem die Möglichkeit sich bei verschiedenen Textbörsen anzumelden. Dort stehen im Normalfall stets sehr viele Textaufträge zur Verfügung, sodass es Studierenden sehr schnell möglich ist, mit der Arbeit zu starten und vom heimischen Computer aus Einnahmen zu erzielen. Wer über gute Kenntnisse bezüglich Grammatik und Rechtschreibung verfügt, zudem etwas Fantasie hat und sich nicht vor der Einarbeitung in neue Themengebiete scheut, hat auf diese Weise Chancen ein annehmbares monatliches Nebeneinkommen zu erwirtschaften. Für Studenten/innen, die über Fachwissen in gefragten Themenbereichen verfügen, ist es zudem oftmals realisierbar, dieses Wissen im Rahmen von Textaufträgen einzusetzen und dadurch relativ gute Stundensätze zu erzielen.

Jobs im Bereich Programmierung

Die Internetbranche ist ständig in Bewegung, denn es entstehen fortwährend neue Webprojekte und ältere Internetseiten sind oft zu aktualisieren. Deshalb gibt es für Webentwickler/innen und Programmierer/innen stets viele Aufgaben. Viele Internetfirmen beschäftigen für die Durchführung von Programmierarbeiten Freiberufler, da intern entweder die Kapazität oder das Fachwissen fehlt. So finden sich in sozialen Medien oder fachspezifischen Foren nicht selten entsprechende Jobausschreibungen. Studierende, die in der Lage sind, Internetseiten zu gestalten oder über gute Kenntnisse in Programmiersprachen wie PHP, Java, ASP oder Perl verfügen, haben die Möglichkeit solche Aufträge anzunehmen und somit auf freiberuflicher Basis Nebeneinkünfte zu erzielen. Dieser Weg zur Studienfinanzierung ist naturgemäß besonders interessant für Studenten/innen im Bereich der Informationstechnik, steht prinzipiell jedoch allen offen denen es möglich ist, die jeweiligen Auftragsanforderungen zu erfüllen.

Fotografieren und Grafiken erstellen

Auch Studierende, die über künstlerisches Talent verfügen, haben die Möglichkeit mittels Onlinetätigkeiten Geld zu verdienen. So zählen auch Grafiken und Bilder zu den wichtigen Elementen von Webprojekten, da diese zur Verdeutlichung von Inhalten dienen. Wer grafisches Geschick hat und es beherrscht beispielsweise Designvorlagen oder individuelle Logos zu erstellen, hat via Internet die Möglichkeit Einnahmen zu erzielen. Aufträge für Freiberufler finden sich wiederum in speziellen Foren oder sozialen Medien.

Weiterhin ist es auch für Menschen mit der Fähigkeit professionell zu fotografieren möglich dieses Talent zu Geld zu machen. Es gibt diverse Fotoplattformen wie beispielsweise Fotolia.com, wo Webfirmen sich Bilder gegen Zahlung einer Lizenzgebühr herunterladen und auf ihren Internetprojekten nutzen. Fotografen beziehungsweise Fotografinnen, die auf solchen Plattformen Bilder hochladen, erhalten einen Teil der Lizenzgebühren als Gutschrift, sofern Kunden diese nutzen. Für Studenten/innen, die gerne und gut fotografieren, stellt dies eine Möglichkeit dar mit ihrem Hobby Geld zu verdienen.

Fazit

Für fast alle Studierenden ist es möglich, sich das Studium zumindest teilweise über Onlinetätigkeiten zu finanzieren. Da es neben den hier vorgestellten gängigen Methoden noch weitaus mehr gibt, ist grundsätzlich interessierten Studenten/innen anzuraten, diesbezüglich weitere Internetrecherchen durchzuführen. Hilfreiche Internetseiten gibt es zur Genüge. So sind einige Anregungen beispielsweise in diesem Artikel auf www.pcwelt.de zu finden.

 

Bildquelle: Das oben verwendete Bild stammt von www.pixelio.de. Alle Rechte verbleiben beim Copyright-Inhaber: © Petra Bork

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook