Tipps für das Bewerbungsschreiben

Vorbereitung Vorstellungsgespraech

© GG-Berlin / pixelio.de

Jeder Student muss früher oder später mal eine Bewerbung verfassen. In vielen Studiengängen ist heutzutage bereits ein Praktikum Pflicht, was dazu führt, dass man oftmals schon während des Studiums die ersten Bewerbungen schreiben muss. Bewerbungen sind für Studenten also immer ein aktuelles Thema und aus diesem Grund wollen wir Euch hier heute mal ein paar Tipps zu diesem schwierigen Thema geben.

1. Die formale Gestaltung

Zu allererst sollte man bei einem Bewerbungsschreiben daran denken, dass es sich um ein offizielles Schreiben handelt. Man sollte sich daher an einige Formalien halten. Das klingt zwar ziemlich simpel, wird aber dennoch oft von Bewerbern ignoriert. Hier ein paar Dinge, die unbedingt beim Bewerbungsschreiben enthalten sein sollten:

  • Die richtige Ansprache (doch man sollte „Sehr geehrte Damen und Herren“ vermeiden und immer direkt den Ansprechpartner anschreiben)
  • Die Position für die man sich bewirbt
  • interessante, individuelle Einleitung mit Bezug zum Unternehmen
  • vollständiger Lebenslauf mit Qualitäten, die zeigen, dass man für den Job geeignet ist
  • ein paar Worte zur eigenen Motivation
  • Soft Skills nennen
  • eigene Stärken nicht vergessen

Grade bei der formalen Gestaltung kann es sehr hilfreich sein auf eine Bewerbungsvorlage zurückzugreifen.

2. Eigene Qualitäten in den Vordergrund stellen

Der letzte Punkt der eben gelesenen Aufzählung ist auch gleich noch einer, auf den wir näher eingehen wollen. Man muss sich immer vor Augen halten, dass es mehrere Bewerber für die ausgeschriebene Position gibt und man muss oftmals davon ausgehen, dass es fachlich nur wenige Unterschiede gibt. Es gilt sich dann abzuheben, in dem man die eigenen Stärken in den Vordergrund stellt. Dies können natürlich fachliche Zusatzqualifikationen sein, doch auch Soft Skills wie ehrenamtliche Tätigkeiten oder besondere Computerkenntnisse können den Ausschlag geben. Man sollte sich auf jeden Fall nicht kleiner machen als man ist und versuchen die eigenen Stärken bestmöglich zu präsentieren.

3. So hebt man sich von der Masse ab

Zum Abschluss wollen wir noch 3 Tipps geben, die das Bewerbungsschreiben individuell werden lassen. Mit diesen Tipps sollte man sich hoffentlich von der Masse ein wenig abheben können.

  • Verfasse eine individuelle Einleitung, die sich abhebt (Ein Beispiel: „Den ersten Stromkreis, den ich im Physikunterricht gebaut habe, habe ich bis heute aufbewahrt. Seither bin ich fasziniert von allem, was mit Elektrotechnik zu tun hat“). So weckt man Interesse beim Personaler.
  • Gehe exakt auf das Stellenprofil ein und zeige, dass du bestens geeignet bist für den Job. Das i-Tüpfelchen sind dann zusätzliche Stärken und Qualifikationen. 
  • Stelle einen Bezug zum Unternehmen her. Das hat natürlich auch mit der eigenen Motivation zu tun. Aber Achtung man kann es auch übertreiben, also immer authentisch bleiben! Ein Beispiel: „Mir gefällt das internationale Image Ihres Unternehmens sehr gut“

Mit diesen Tipps sollte das nächste Bewerbungsschreiben kein Problem mehr darstellen. Wir wünschen Euch viel Erfolg!

Bildquelle: Das oben verwendete Bild stammt von www.pixelio.de. Alle Rechte liegen beim Copyright-Inhaber: © GG-Berlin

1 Kommentar

  1. Laurie sagt:

    Schöner Beitrag! Bei uns im Blog gibt es Tipps, wie man den perfekten Praktikumsplatz finden kann!

    mint.studieren-mit-meerwert.de/2014/06/tipps-pratikum-pratikumsplatz-finden/

    Liebe Grüße,
    Laurie

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook