Besetzung der Uni Regensburg am Ende?

Wie die Mittelbayerische Zeitung heute berichtet, wird die Besetzung der Uni Regensburg von nun an nur noch zwischen 8 und 24 Uhr aufrecht erhalten, womit sich die Bezeichnung “Besetzung” dann endgültig erledigt haben dürfte.

Der H2 steht darüberhinaus bis zu vier Stunden pro Tag für große, nicht verlegbare Veranstaltungen der Uni zur Verfügung. In der restlichen Zeit werden nach wie vor alternative Vorlesungen / Veranstaltungen angeboten werden.

Der bislang als Schlafsaal genutzte H9 wird der Hochschulleitung gesäubert übergeben werden.

Quelle: http://torschtl.de/regensburg/uni-regensburg-besetzer-haben-ein-einsehen/#ixzz0cDQA5eTL

1 Kommentar

  1. Solveig Frank sagt:

    ich halte die Besetzung von Unis zur Durchsetzung berechtigter Ziele für äußerst fragwürdig. Zielführender dürfte es sein, weiter und konsequent Massen von Demonstranten auf die Straße zu bringen und so die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Das ist zwar anstrengender, wird aber seine Wirkung nicht verfehlen.

Hinterlasse einen Kommentar