Aus für iCloud von Apple?

Vor kurzem Stellte Steve Jobs auf der WWDC 2011 Apples neuen Cloud basierenden Dienste mit dem Namen iCloud vor. Doch was anscheinend niemand bei der Namenswahl bededacht hat, ist die Tatsache, das ein seit 2005 bestehendes US-Unternehmen mit dem Namen iCloud Communications ähnliche Dienste anbietet. Natürlich forderte die iCloud Communication Apple umgehend auf, iCloud umzubenennen, alle bisherigen Werbemittel zu vernichten und klagt nun zusätzlich auf Schadensersatz.

Dabei beruft sich die US-Firma auf das Recht des Älteren, da Sie den Namen „iCloud“ schon seit 2005 führen und Apple den Namen nun 2011 zum ersten mal nutzen möchte. Wie der Rechtsstreit ausgeht, ist derzeit noch unklar.

Auch in der Vergangenheit wurde Apple mehrfach wegen Patentstreitigkeiten verklagt und musste zuletzt an Fujitsu eine hohe Entschädigungssumme aufbringen, damit das iPad überhaupt auf den Markt kommen durfte.

B_728x90_Apple_iPad2

Hinterlasse einen Kommentar