Hochschulranking 2009/2010 von ZEIT und dem Centrum für Hochschulentwicklung

Ich weiß heute noch so gut wie damals, wie schwer es war, den richtigen Studiengang und die dazu passende Universität zu finden. Es heißt zwar oft, dass es je nach Studienfach sowieso keinen Unterschied macht wo man studiert, doch ich wage zu behaupten, dass die Qualität der einzelnen Studiengänge von Uni zu Uni und von FH zu FH teils stark variiert.

Aus diesem Grund gibt es so genannte Hochschulrankings, die den zukünftigen Studenten die Wahl erleichtern sollen. Eines der wichtigsten und umfassendsten dieser Rankings ist das Hochschulranking von ZEIT und dem Centrum für Hochschulentwicklung (CHE), welches nun in der neuen Auflage für 2009/2010 vorliegt.

Was findet man in einem solchen Ranking? Fakten zu Studium, Lehre und Ausstattung der Hochschulen, ferner die Bewertungen von 200.000 Studenten der jeweiligen Hochschulen (Ausstattung der Bibliothek, Betreuung, etc.) und zu guter Letzt noch Empfehlungen von 15.000 Professoren zur Reputation der Fachbereiche.

Wer also Hilfe und Informationen zur Wahl des richtigen Studiengangs und der richtigen Uni braucht, sollte einfach hier klicken. Anhand weniger Fragen werden persönliche Präferenzen ermittelt und Empfehlungen ausgesprochen. Mir hat das Hochschulranking damals sehr geholfen.

1 Kommentar

  1. Birgit sagt:

    Weiß jemand wie die einzelnen Komponenten des Rankings berechnet werden? Die Bib meiner Fakultät wurde gelb bewertet. Also Mittelklasse. In unserer Bib wurden aber in den letzen Jahren derbe viele Mittel für neue Bücher ausgegeben. auch wurden zig Rechner mit dicken Flchbildschirmen ausgegeben. Bücher werden durch die Bib-Leitung quasi auf Zuruf bestellt. Mittel sind hierfür dank der Studiengebühren genug da. Die Bib ist seit einigen jahren auch am Wochenende offen. Ich kann mir also in Summe nicht vorstellen wie man in unserem Fall von gelb auf grün kommen würde. Vielleicht durch einen Abriss und Neubau.

Hinterlasse einen Kommentar