StudiVZ Wahlzentrale – auch noch nach der Wahl sinnvoll?

In den vergangenen Monaten konnte man sich kaum in das StudiVZ einloggen, ohne mit den Themen Wahl, politische Parteien und den dazugehörigen Kandidaten konfrontiert zu werden. Nun hat das „Superwahljahr“ seinen Höhepunkt erreicht, bei der gestrigen Bundestagswahl zeichnet sich eine Mehrheit für CDU/CSU und FDP ab. Die Partei mit der größten Anhängerschaft im StudiVZ – die Piratenpartei – schaffte es trotz ihres Ein-Punkt-Programms auf beachtliche 2%. Das primäre Ziel der VZ Betreiber, mit der Wahlzentrale für starkes politisches Interesse und eine hohe Wahlbeteiligung zu sorgen, ist zumindest im gesamten Bundesdurchschnitt nicht gelungen – die Wahlbeteiligung sank im Vergleich zu 2005 um fast 7% auf 70.8%.
Wie soll es nun weitergehen mit der StudiVZ Wahlzentrale – jetzt, wo alles vorbei ist? Sicherlich sollte politisches Interesse nicht nur vor Wahlen generiert werden. Allerdings besteht die Gefahr, dass Wahlzentrale und Parteiprofile mit der Zeit im Dickicht der Edelprofile und Festivals untergehen. Umso schwerer würde es werden, diese bei zukünftigen Wahlen wieder „on top“ zu bringen; denn was ständig allgegenwärtig ist, wird mit der Zeit leicht übersehen. Sinnvoll wäre wohl, mit der Präsenz der Parteien einen Gang zurück zu fahren, um diese vor den nächsten Wahlen wieder stärker ins Licht rücken zu können.

3 Kommentare

  1. Frank sagt:

    Die StudiVZ Wahlzentrale war vorneweg schon eine Traumlandschaft. Die Piraten als favorisierte Partei? Spiegel nicht die Realität wieder und entsprechend unaussagekräftig waren eben auch die Prognosen. Motiviert zu wählen hat es auch niemanden, da eine Wahlzentrale im Internet eben trotzdem keine Volksnähe schafft. Mittlerweile habe ich mehr Fotoalben der FDP unter „Fotos“ als von meinen eigenen Freunden – weiß nicht ob das der Sinn ist 😉

  2. Tobi sagt:

    Vielleicht wäre es genau die Chance, dass Oppositionsparteien über Hintergründe und ihre Ansichten über die Politik der Koalitionsparteien berichten können. Nach der Wahl ist auch vor der Wahl.

  3. Gilly sagt:

    Eigentlich hätte die Überschrift „StudiVZ Wahlzentrale – sinnvoll?“ lauten müssen 😉 die BTW09 hat eindrucksvoll gezeigt, wie fern das Internet der tatsächlichen politischen Situation ist.

Hinterlasse einen Kommentar