Der verschwundene Beamer am IPW Heidelberg

Erst letzten Monat habe ich über das neue Institut für Politische Wissenschaft der Universität Heidelberg berichtet und wie gut dieses doch eingerichtet ist, gerade was Technik angeht. In jedem Seminarraum gibt es einen festen Computer und einen Beamer. Was sehen wir nun auf dem Bild oben?

Die Frage sollte wohl eher lauten: was sehen wir nicht? Genau, den festinstallierten Beamer, der dort bis gestern noch war. Der Dozent, selbst verwundert über den Verbleib des nagelneuen Gerätes, hat es treffend gesagt: “Hoffen wir, dass dieser nur zu Reparaturzwecken entfernt wurde!”. Eine recht optimistische Hoffnung. Immer wieder hört man von Diebstählen an Universitäten, was auch dazu führt, dass manche Unis und FHs einfach auf den Einsatz moderner und vor allem teurer Technik verzichten oder ihn einschränken.

Was denkt sich ein Student dabei, wenn er mal eben einen Beamer mitgehen lässt?

Am Ende bleibt der Steuerzahler auf den Kosten sitzen. So viel zum Thema Steuerverschwendung.

7 Kommentare

  1. torschtl sagt:

    “den hab ich nach 2 semestern bezahlt” :D

  2. Ruben sagt:

    Also … wenn man die Vorlesungsräume mit Beamern ab einer bestimmten Uhrzeit -wenn sich die Hochschule lehrt- nur noch mit Chipkarte öffnen lässt funktioniert das, glaube ich, ganz gut.

  3. mahrko sagt:

    Zum letzten Satz: Ich weiß nicht, aber es könnte auch ein Jugendlicher als Student getarnt gewesen sein ;)
    Oder einfach nur kaputt das Ding…

  4. Jeanette sagt:

    Genau deswegen werden glaub unsere installierten Beamer videoüberwacht… naja, zumindest ist mal die Kamera drauf gerichtet ( ob die läuft, ist natürlich wieder ne andre Sache )

  5. Heinzi sagt:

    Ich kenn das aus der Uni in Düsseldorf sobald keine Aufsicht da ist wird Sch**** mit den Geräten gebaut.

  6. Edeltraud sagt:

    Schon seltsam was einige Leutchen so machen. Liebe Grüße Edeltraud.

  7. Steven S. sagt:

    Werden die bei euch nicht mit einem Kensington-Schloss abgesichert?

    Beamer zu klauen ist eine Unverschämtheit. Diese Person/Personen gehören nicht an eine Hochschule.

    Leider kann man gegen solche Art von Diebstählen wenig machen. Eine Kamera in einem Vorlesungsraum würde ich nicht dulden wollen. Neben dem Kensington-Schloss gibt es bestimmt auch Spezialschrauben, die einen ganz besonderen Schraubenschlüssel benötigen. Evtl. ist das der richtige Weg um Beamer-Diebstähle zu verhindern.

Hinterlasse einen Kommentar