Akademisches Viertel – Eine Buchvorstellung

Akademisches ViertelIn diesem Beitrag will ich Euch ein spannendes Buch vorstellen, dass ich über die Feiertage gelesen habe. Es handelt sich dabei um das Werk „Akademisches Viertel“ von Benjamin Brückner. Dieses Buch berichtet auf eine sehr erfrischende Art aus dem Leben vieler Studenten. Meine persönlichen Eindrücke möchte ich Euch hier kurz näher bringen. Außerdem verlosen wir 1 Exemplar!

Der Inhalt

In seinem Buch beschreibt Benjamin Bruckner viele Erfahrungen, die er in seinem Studentenleben gemacht hat. Im Buch finden sich viele interessante Anekdoten zum Leben im Wohnheim, nächtelangem Feiern und dem Leiden eines jungen männlichen Studenten. Außerdem werden auch „Vater Staat“ und „Lady BAföG“ mit allen Ihren Eigenheiten unter die Lupe genommen. Das gesamte Buch ist dabei mit einem angenehmen Schuss Satire durchsetzt, so dass man immer wieder schmunzeln muss. Außerdem habe ich mich auch selber immer wieder in einigen Szenen wiedergefunden. Das wird anderen Lesern sicher auch so gehen.

Mir persönlich haben vor allem die Geschichten aus dem Wohnheim sehr gut gefallen. Da ich hier auch auf eigene Erfahrungen zurückblicken kann, habe ich mich immer wieder direkt in die Geschichte hinein versetzt gefühlt. Außerdem sind mir auch eigene Erlebnisse eingefallen. Das war wirklich ein Spaß beim Lesen!

Auch die Teile zur Studienfinanzierung haben mir sehr gut gefallen. Jeder der BAföG bezieht, wird verstehen, dass man bei diesem Papierkrieg irgendwann gerne mal die Nerven verliert und auch mal seinen Sachbearbeiter etwas unflätig davon in Kenntnis setzt 😉

Ich will aber hier nicht alle Teile vorweg nehmen. Das Buch ist auf jeden Fall sehr lesenswert!

Für wen ist das Buch geeignet?

Grundsätzlich würde ich sagen für alle Studenten! Vor allem wenn man einen humoristischen Blick auf viele Teile des Alltagslebens werfen möchte, ist das Buch sehr geeignet.

Außerdem denke ich, dass auch viele Erstsemester und Studieninteressierte am „Akademischen Viertel“ viel Spaß haben werden. Man wird durchaus gut auf viele Situationen des Studentenlebens vorbereitet bzw. fühlt sich weniger alleine in diesen Situationen.

Wer hier aber eine ernste und hochliterarische Abhandlung über das Leben eines Studenten erwartet, wird eher enttäuscht werden. Das Buch ist ein kurzweiliges Vergnügen, bei dem witzige Alltagsgeschichten im Vordergrund stehen. Mir hat das Lesen auf jeden Fall viel Spaß gemacht und vielleicht konnte ich ja auch den einen oder anderen von Euch für das Buch begeistern.

1 Exemplar gewinnen

Wir verlosen unter allen Kommentaren 1 kostenloses Exemplar. Verratet uns einfach, warum genau Ihr dieses Buch lesen müsst. Es werden alle Kommentare bis einschließlich des 31. Januars berücksichtigt. Viel Erfolg 🙂

Wer kein Glück bei der Verlosung hat, der kann natürlich auch einfach das „Akademische Viertel“ bei Amazon bestellen. Dort kostet es 11,95€ als Taschenbuch und 5,99€ in der Kindle-Version.

Jetzt ansehen

Hinterlasse einen Kommentar