Betrug um Abi-Feiern

Für viele deutsche Schüler musste dieses Jahr der Abiball leider ausfallen. Eigentlich sollte es einer der schönsten Abende ihres Lebens werden, doch stattdessen wurden die Abiturienten nur um ihr Geld gebracht.  Die Berliner Party-Agentur „Easy Abi“ versprach den  Schulen Abibälle und Abschlussreisen, kassierte ihre Kunden ab und verschickte sogar Eintrittskarten. Von der versprochenen Gegenleistung sahen die Schüler aus Berlin und Brandenburg  allerdings nichts. Heute durchsuchten rund 20 Fahnder die Wohnungen und Geschäftsräume der  Firma Easy Abi und die Staatsanwaltschaft ermittelt. Viele Schüler haben sich mittlerweile  auch rechtlichen Beistand gesucht und wollen gegen die Event-Agentur klagen. In München und Hamburg soll es mittlerweile

ähnliche Betrugsfälle gegeben haben, doch ob auch dort die Firma „Easy-Abi“ dahinter steckt ist bisher unklar. Auch ob die Schüler ihr Geld je wiedersehen werden, steht  bisher noch nicht fest. Einen kleinen Trost für die Berliner gibt es jedoch schon jetzt:  Der Fußballverein 1. FC Union stellt den Betroffenen ein großes Partyzelt kostenlos zur Verfügung, der Club Matrix bietet allen Abiturienten morgen bis Mitternacht kostenlosen Eintritt und viele Hotels bieten den Geschädigten günstigere Konditionen an. So kann der Abschluss der Schulzeit also doch noch richtig gefeiert werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook