Elite-Uni Heidelberg: Romanische Seminar von Studenten besetzt

„Seit DI, 21.04.09 ist das Romanische Seminar BESETZT“ – so die Überschrift eines Flyers, der mich heute morgen in meiner ersten Vorlesung erreicht. Was ist das los an der traditionsreichen Elite-Universität Heidelberg?

Seit Dienstag halten nun rund 200 Studenten das Institutsgebäude des romanischen Seminars in Heidelberg besetzt, der Grund: die Forderung besserer Studienbedinungen. Interessanterweise schließen sich auch immer mehr Dozenten und Professoren dem Protest an, denn auch diese erkenne, dass es so nicht weiter gehen kann. Bachelor-Studenten können ihr Studium nicht in der Regelstudienzeit abschließen, weil manch eine Pflichtveranstaltung überhaupt nicht angeboten wird. Für Hauptseminare, die für 20 Studenten gedacht sind, treffen bis zu 120 Bewerbungen ein – die Institutsleitung reagiert und stellt einen weiteren Dozenten ein, mit dem Ergebnis, dass nun 50 bis 60 Studenten in einem Seminar sitzen. Unter solchen Umständen kann nicht produktiv gearbeitet werden, das dürfte jedem klar sein.

Mit der Besetzung wollen die Studenten vor allem mehr Transparenz, bessere Verwendung der Studiengebühren und eine Verbesserung der Lehre – und natürlich auch die Öffentlichkeit auf die Zustände aufmerksam machen. Wer die Studenten unterstützen will, ist herzlich dazu eingeladen in den Räumlichkeiten des romanischen Seminars Heidelberg – bei Kaffee und Kuchen.

1 Kommentar

  1. Bachelor-Reform in aktuellen Umfragen erneut unter massiver Kritik » Uni Blog sagt:

    […] sind mal wieder die Studenten, die jedoch nicht immer stillschweigend zusehen, wie die aktuelle Besetzung des romanischen Seminars in Heidelberg zeigt. Mehr zum Thema in der […]

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook