Neuer Studiengang an der Universität Tübingen – Kognitionswissenschaft

Ab dem Wintersemester 2009/10 startet an der Tübinger Fakultät für Informations- und Kognitionswissenschaften ein neuer Studiengang zur menschlichen Wahrnehmung, die Kognitionswissenschaft . Dieser noch relativ junge Wissenschaftszweig setzt sich unter anderem aus Teilen der Informatik, Medizin und Psychologie zusammen. Studenten erforschen hierbei kognitive Fähigkeiten wie Gedächtnis, Handlungssteuerung und Wahrnehmung und sollen mitunter lernen, wie man für den Menschen optimal zu bedienende Maschinen entwickelt.

Interessenten finden weitere Informationen unter:

http://wsipi.uni-tuebingen.de/

http://www.informations-und-kognitionswissenschaften.uni-tuebingen.de/files/aktuelles/Info_kogwis.html .

4 Kommentare

  1. torschtl sagt:

    klingt eigentlich ganz spannend. berufsaussichten sind sicher auch zur genüge vorhanden

  2. anaa sagt:

    da will ich hin! wo wird das denn überall angeboten?

  3. CogScientist sagt:

    „Dieser noch relativ junge Wissenschaftszweig […]“

    Naja, so wirklich Jung ist die Hirnforschung ja nicht wirklich.

  4. Kogni sagt:

    Hey, also an alle die sich entscheiden Kognitionswissenschaft in Tübingen zu studieren, ein paar wichtige Infos:
    Also erstmal ist der Studiengang wirklich interessant, aber mit SEHR VIEL Informatik. Man hat nicht mehr viel Zeit für die anderen Vorlesungen nachzuarbeiten, es sei denn man kann Informatik sehr gut. Also wenn ihr Informatik nicht gerne macht, überlegt es euch, sonst kann ich es nur empfehlen.

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook