Schufa Eintrag bei Studenten

Von der SCHUFA (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) hört man wohl zum ersten Mal, wenn man als junger Mensch seinen ersten Kredit aufnehmen und unterschreiben möchte. Wenn der Kreditgeber dabei eine SCHUFA Auskunft veranlasst, möchte er sich vor Kreditvergabe ein Bild über den Kreditnehmer machen. Der Sinn der SCHUFA besteht darin, die SCHUFA Vertragspartner vor Kreditausfällen zu schützen.

In den meisten Fällen, vor allem in den jungen Jahren als Student, steht noch recht wenig bis gar nichts im persönlichen SCHUFA Eintrag. Dies kann dazu führen, das Kreditanfragen bei z.B. einem Computerkauf im Elektromarkt, vorerst abgelehnt werden.

Solche Fälle lassen sich bei einem nachweislich, regelmäßigem Gehalt sehr schnell klären, sodass der Student den Kredit sehr sicher bewilligt bekommt. Sollte jedoch kein geregeltes Einkommen vorhanden sein, sieht es vorerst schlecht aus. Auch bei negativen Einträgen bei der SCHUFA, wird es für Studenten schwierig, einen neuen Kreditantrag bewilligt zu bekommen.

Im Internet finden man daher viele Angebote zu „Schufafreien Krediten für Stundeten“. Oft ist dies aber leider nur Bauernfängerei, sodass man bei solchen Angeboten immer mit etwas natürlichem Misstrauen entgegenwirken sollte. Der beste Weg bleibt wohl der persönliche Weg zur Bank. Grade für Studenten gibt es diverse Kleinkredit Angebote mit spitzen Konditionen. Außerdem sind persönlich abgeschlossene Kreditverträge bei weitem seriöser, als viele dubiose Angebote auf Werbebannern.

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook