Sport gegen den Unistress

Wer ein Studium beginnt und denkt, dass man jeden Tag bis Mittags schlafen kann und jede Nacht auf eine andere Party gehen kann, den müssen wir an dieser Stelle leider enttäuschen. Den Studenten wird einiges abverlangt und ein Bachelor- und Masterstudium ist schon lange kein Zuckerschlecken mehr.

Um bei dem ganzen Unistress nicht den Kopf zu verlieren, sollten Studenten sich eine Sportart suchen, um zwischendurch mal den Kopf frei zu bekommen und sich richtig auszupowern. Danach lernt es sich wieder viel besser- versprochen!

Da die meisten Studenten nicht so viel Geld zur Verfügung haben, möchten wir euch heute ein paar Tipps mitgeben, wie ihr auch beim Sport richtig sparen könnt.

Hochschulsport für Studenten

Jede Hochschule bietet Hochschulsport an und hier findet auch jeder etwas, was ihm Spaß macht. Boxen, Reiten oder doch lieber Gesellschaftstanz: Es gibt alles für wirklich wenig Geld. Das einzige Problem beim Hochschulsport: beliebte Sportarten sind schneller weg als man gucken kann. Hier sollte man sich vor Semesterbeginn schon informieren und anmelden, denn sonst besteht die Gefahr, dass man an seiner Lieblingssportart nicht teilnehmen kann.

Fitnessstudio: Einige Hochschulen haben ein eigenes Fitnessstudio, das von Studenten umsonst genutzt werden darf, wenn keine Kurse stattfinden.

Tennistraining für Studenten

Gesellschaftssport macht meistens mehr Spaß, als alleine auf dem Laufband zu stehen. Tennis ist perfekt, um den Kopf mal wieder richtig frei zu bekommen, denn man ist die ganze Zeit in Bewegung und trainiert seine Muskeln.  Und wenn der Professor an dem Tag wieder so richtig genervt hat, dann kann man mit schönen Schmetterbällen seine Wut auf dem Tennisplatz rauslassen.

Wer zum Beispiel gerne Tennis in Berlin spielen möchte, der findet bei Easysport tolle Angebote für wenig Geld. Natürlich findet man aber in jeder größeren Stadt auch entsprechende Angebote.

2 Kommentare

  1. Samir sagt:

    Meine Freundin studiert derzeit auf Lehramt und ich sehe ihr oft an, wie sehr sie gestresst ist. Oft gehen wir dann zusammen joggen, damit sie klare Gedanken fassen kann. Nach den Prüfungen geht es auch dann erstmal in den Urlaub zum richtigen Entspannen 🙂

  2. Leonie sagt:

    Sport ist auf jeden fall gut bei Stress, aber während den Prüfungsphasen ist das bestimmt anstrengend.

Hinterlasse einen Kommentar