Studentenjobs in der Berliner Gastronomie

Cafe Berlin

© Anja Müller / pixelio.de

Die Hauptstadt besitzt vier Universitäten und fünfzehn Hochschulen. Das bringt auch viele Studenten in die Stadt, laut dem Berliner Studentenwerk leben über 157.000 Studenten in der Spreemetropole. Nicht alle davon können sich mit Bafög oder der elterlichen Unterstützung über Wasser halten. Geld lässt sich sparen, indem Studenten auf Studenten-Angebote zurückgreifen. Außerdem können sich angehende Akademiker mit speziellen Jobangeboten etwas dazuverdienen. Denn der Status als Student bringt auf dem Arbeitsmarkt ein paar Vorteile mit sich, da sie von einigen Abgaben befreit sind. Aber wo finden sich die meisten Studentenjobs in Berlin?

Der Klassiker: die Gastronomie

Sektbar

© Petra Bork / pixelio.de

Vor allem die belebten Kieze der Innenstadt-Bezirke verfügen über ein engmaschiges Netz an gastronomischen Einrichtungen. So lassen sich noch an vielen Straßenecken die berühmten Berliner Eckkneipen finden und dazwischen werden die Erdgeschosse der Häuser von vielfältigen Bars und Restaurants bevölkert. Einige gastronomische Ballungsgebiete sind besonders berühmt. Dazu gehören zum Beispiel der Bergmann-Kiez in Kreuzberg, die Weserstraße in Neukölln oder auch die Gegend rund um die Simon-Dach-Straße in Friedrichshain. Und das ist nur eine Auswahl. Die Vielzahl der Bars und Restaurants liegt nicht nur an der Größe Berlins, auch das vitale und nimmermüde Kultur- und Nachtleben der Stadt sorgt für einen gesteigerten Bedarf an gastronomischen Einrichtungen.

Studenten in der Gastronomie

Wie wohl kein anderer Bereich der Wirtschaft setzt die Gastronomie auf Jobs für Schüler, Studenten und junge Menschen. Mag der Barkeeper auch ein langjähriger Angestellter oder gar der Besitzer persönlich sein, bei der Bedienung herrscht traditionell eine hohe Fluktuation. So sind die sogenannten „Teller-Taxis“ oftmals Studenten, die sich damit ihre Ausbildung finanzieren. Sicherlich gehören die gezahlten Stundenlöhne in der Gastronomie nicht zu den höchsten der Stadt, aber diese Jobs haben noch einen finanziellen Vorteil. In Bars und Restaurants werden Trinkgelder bezahlt, was bei einem guten Abend nochmal einen angenehmen Aufschlag auf den Lohn verspricht. Daneben bieten sich die Jobs in Bars und Kneipen für Studenten an, da die Arbeitszeiten gut zum Lebensrhythmus der Akademiker passen. Wer abends arbeitet hat den Tag über Zeit, sich um sein Studium zu kümmern – oder auszuschlafen. Da es nicht an Gastro Jobs in Berlin mangelt, sollte der passende Arbeitgeber schnell zu finden sein.

Weitere Möglichkeiten

Arbeiten im Club

© Nik Styles / pixelio.de

Natürlich beschränken sich Studentenjobs in Berlin nicht nur auf den gastronomischen Bereich. Nah verwandt damit sind zum Beispiel die Jobs in den Clubs der Stadt. Ob als Runner oder Springer, die die Logistik übernehmen, also Kisten und Getränke vom Lager zur Bar tragen, oder direkt als Barpersonal, in den Tanzschuppen der Stadt arbeiten viele Studenten. Allerdings ist bei den Clubs die Arbeitszeit nahezu auf die gesamte Nacht ausgedehnt, was die ein oder andere Vorlesung verschlafen lässt.

Gleichermaßen unter Schülern wie Studenten beliebt sind außerdem alle möglichen Jobs, die im Zuge von PR-Aktionen und Werbung entstehen. Das Verteilen von Werbematerial und/oder Tragen lustiger Kostüme wird nur von wenigen als langfristiger Berufswunsch angesehen und so finden sich hier besonders gern junge Menschen in der Ausbildung. Aber auch im öffentlichen Sektor gibt es einige Studentenjobs in der Stadt. So arbeiten zum Beispiel in den Gedenkstätten und ähnlichem viele Studenten, vor allem was die Betreuung der Besucher betrifft. Jedoch können hierbei die Öffnungszeiten stark mit den Vorlesungszeiten kollidieren, doch auch hier gibt es flexible Teilzeitbeschäftigungen. Für viele Studenten bietet auch die Möglichkeit, Nachhilfe für Schüler – und jetzt neu auch Nachhilfe für Studenten – zu geben, einen lukrativen Nebenverdienst, der flexible Arbeitszeiten ermöglicht.

Im Großen und Ganzen verfügt Berlin also über einen weitreichenden Arbeitsmarkt für Studenten und bietet verschiedene Möglichkeiten, sich sein Studium nebenbei zu finanzieren.

Bildquelle: Die oben verwendeten Bilder stammen von www.pixelio.de. Alle Rechte verbleiben beim jeweiligen Copyright-Inhaber.

Hinterlasse einen Kommentar