Universität Trier bald Karl-Marx-Universität Trier?

Eine wirklich interessante Diskussion findet gerade an der Universität Trier statt. Im Gegensatz zu vielen anderen Universitäten trägt diese nicht den Namen einer berühmten Persönlichkeit im Namen, doch dies könnte sich, wenn es nach dem Willen des dortigen Allgemeinen Studierendenausschusses (kurz Asta) geht, bald ändern.

Der weltweit wohl bekannteste Sohn der Stadt ist der Philosoph Karl Marx, welcher 1818 in Trier geboren wurde. Aus diesem Grund soll die Uni Trier bald Karl-Marx-Universität Trier heißen, so zumindest in einem Beschluss des Studierendenparlaments der Uni. Rechtlich ist dieser Beschluss allerdings belanglos, da eine solche Namensänderung in den Kompetenzbereich der Landesregierung fällt.

Obwohl auf dem Campus schon T-Shirts und Briefpapier mit dem Aufdruck „Karl-Marx-Universität Trier“ zu finden sind, wird die Idee doch recht kontrovers diskutiert, was ich durchaus verstehen kann. Natürlich war Karl Marx ein großer Mann der Geschichte, dessen Ideen durch diverse Personen zu ihrem Nutzen umgedeutet wurden, aber die Geschichte lässt sich nunmal leider nicht ändern. Viele Menschen verbinden auch heute noch mit dem Namen Karl Marx negative Begriffe wie Diktatur, UdSSR, DDR oder Kommunismus, weshalb sich der Name einfach nicht für eine Hochschule in einem demokratischen Land eignet.

Wie seht ihr das?

6 Kommentare

  1. Gilly sagt:

    Also ich finde die Idee gut. Das Karl Marx‘ Ideen von der Menschheit bisher immer nur falsch umgesetzt wurden, ändert ja nichts daran, das seine Schriften eine große Bedeutung haben.

  2. Sven sagt:

    sehe das auch eher kritisch.

    karl marx war eine bedeutende persönlichkeit deutscher geschichte, keine frage, aber seine ideen sind nur auf philosophischer ebene interessant.
    es ist völliger quatsch, dass sie nur falsch umgesetzt worden wären. kommunismus/sozialismus klingt für mich nicht einmal auf dem papier gut. umsetzbar ist das ganze sowieso nicht 😉

  3. Manuel sagt:

    „Viele Menschen verbinden auch heute noch mit dem Namen Karl Marx negative Begriffe wie Diktatur, UdSSR, DDR oder Kommunismus“

    Nun ja, mit Karl Marx verbinde ich erst einmal eine politische Theorie. Diktatur, Kommunismus wäre wohl eher Lenin/Stalin zuzuordnen und bei DDR fällt mir als erstes Ulbricht/Honecker ein…

  4. Frank sagt:

    Das stimmt wohl, aber in gewisser Weise legte Marx dennoch den Grundstein für das alles und ich bin mir nicht sicher, ob viele Menschen so differenziert denken.

  5. Alex sagt:

    Ich selbst bin Student der (Karl-Marx)Universität Trier und ganz ehrlich, wer sich darüber aufregt hat im wahrsten Sinne des Wortes nichts besseres zu tun. Aus dem Namen zu assoziieren dass alle Absolventen bzw. Studenten Kommunisten oder ähnliches seien ist ja wohl nicht nur falsch sondern absolut lächerlich. Wenn man nunmal so einen berühmten Sohn der Stadt hat, sollte man die Uni auch nach ihm benennen dürfen! Davon mal ganz abgesehen heißt hier sowieso jedes zweite Haus „Karl-Marx-Haus“!

  6. stasi sagt:

    Marx war Rassist. Er hat die Vernichtung der Basken, Jugoslawen und der Gälen (Iren/Schotten) gefordert.

Hinterlasse einen Kommentar

Facebook