Was tun in langweiligen Vorlesungen? 5 Tipps für Euch!

Vorlesungssaal

© Rainer Sturm / pixelio.de

Überall in Deutschland starten die Vorlesungen des Wintersemesters wieder. Während alle Erstis im Normalfall noch sehr motiviert sind und sicherlich erstmal alle Vorlesungen besuchen, wissen die etwas erfahreneren Studenten, dass es pro Semester mindestens eine Veranstaltung gibt, bei der die Langeweile einfach kaum zu ertragen ist. Wir haben hier 5 Tipps für Euch zusammengestellt, was Ihr in dieser Situation alles machen könnt. So wird aus der langweiligen Veranstaltung vielleicht doch noch eine produktive Vorlesung.

Tipp 1: Im Internet nach Ablenkung suchen

Der erste Tipp ist natürlich der naheliegendste. Notebook oder Smartphone rausholen und dann im Internet nach Ablenkung suchen. Ganz egal, ob Ihr bei Facebook, Instagram oder Snapchat unterwegs seid, ihr werdet immer spannendere Dinge finden, als bei einer langweiligen Vorlesung von Anfang bis Ende zuzuhören. Checkt doch neben den Social Networks bspw. auch schon den Mensaplan für mittags, da kommt hoffentlich ein wenig Vorfreude auf die nächste Pause auf.

Tipp 2: Stricken, Häkeln und Co.

Wer doch noch etwas von der Vorlesung mitbekommen möchte, der greift anstatt zur Technik vielleicht lieber zu handwerklichen Aktivitäten. Es bieten sich da Dinge an wie Stricken, Häkeln oder Ähnliches. Eine schöne Beschäftigung für wirklich langweilige und langwierige Vorlesungen.

Tipp 3: Kreuzworträtsel lösen

Ihr habt das Gefühl, dass die Vorlesung Euer aktuelles Wissen nicht erweitert? Dann tut doch selbst etwas dafür! Wir können Euch da Kreuzworträtsel empfehlen. Das fördert die eigene Allgemeinbildung und wenn es mal etwas stockt, sind die Kommilitonen direkt an Eurer Seite, um ggf. Hilfestellung zu leisten. Ansonsten befragt Ihr einfach das Internet für Kreuzworträtsel Hilfe. Außerdem nehmt ihr beim Kreuzworträtseln auch noch ein wenig was von der Vorlesung wahr.

Tipp 4: Party-Pläne schmieden

Wer sich während der Vorlesung langweilt, der denkt natürlich lieber an schönere Zeiten, wie zum Beispiel die nächste Party. Also Handy raus und los organisieren! Ein netter Bierabend mit den Kommilitonen unter der Woche, eine Ladies-Night mit Sekt und Serien oder doch gleich den nächsten Clubbesuch planen? Alle diese Ideen lassen sich schon während der Vorlesung organisieren und vorbereiten. Prost!

Tipp 5: WG-Putzplan aufstellen

Ihr wollt etwas Sinnvolles für Euren Alltag während der Vorlesung tun? Dann kümmert Euch doch um den nächsten Putzplan für die WG. So kann man mit einem Ohr noch dem Professor zuhören und dennoch einen Zeitfresser des Alltags erledigen. Außerdem geht die Vorlesung auch ein gutes Stück schneller vorbei.

Bildquelle: Das oben verwendete Bild stammt von www.pixelio.de. Alle Rechte liegen beim Copyright-Inhaber: © Rainer Sturm

Hinterlasse einen Kommentar